Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Wie geht es nach dem 22 Millionen Euro Defizit weiter?

Wie geht es nach dem 22 Millionen Euro Defizit weiter?

Hamelns Oberbürgermeister stellt den Haushaltsplan 2018 vor

Darf es mal Klassik sein?

Darf es mal Klassik sein?

Die vorgestellte Joseph-Haydn-Symphonie hier zum Nachhören

Ausbildung im Weserbergland - bringt weiter!

Ausbildung im Weserbergland - bringt weiter!

Mit Paulina Kretschmar und Ellen Pelletier

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Hameln: Zusammenstoß am Berliner Platz – wer hatte Grün?

Dienstagmittag kam es in Hameln an der Kreuzung Deisterstraße / Berliner Platz / Kreuzstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rettungswagen beteiligt war und eine Person verletzt wurde. Nach bisheriger Darstellung fuhr der Rettungswagen einer Hilfsorganisation die Deisterstraße stadtauswärts in Richtung Tunnelstraße. Der Rettungswagen fuhr nicht mit eingeschalteten Sondersignalen. Im Kreuzungsbereich am Berliner Platz kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Rettungswagen und einem Auto, das von der Karlstraße kam. Dabei wurde der 25-jährige Beifahrer im Rettungswagen leicht verletzt. Die 57-jährige Autofahrerin als auch der 37- jährige Rettungswagen-Fahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt. Beide Fahrer gaben anschließend an, dass sie bei Grün losgefahren seien, bevor es zum Zusammenstoß kam. Dass beide Fahrtrichtungen gleichzeitig das Grünlichtsignal bekommen haben, ist aus technischer Sicht nicht möglich. Eine der beiden Aussagen kann aus Sicht der Ermittler nicht stimmen, so dass nun Zeugen gesucht werden. Die Frage „wer hatte grün?“ soll dadurch geklärt werden. Zeugen möchten sich bitte über die Tel. 05151/933-222 mit der Polizei Hameln in Verbindung setzen.

Hameln: Wer bietet für Wienerwald?

Nach den jahrelangen Diskussionen um die Zukunft des ehemaligen Wienerwalds am Hamelner Bürgergarten zeichnet sich ein Ende ab. Bis zum Monatsende können Angebote abgegeben werden. Möglich ist der Kauf oder die Pacht des Grundstücks, wobei das Gebäude zu erhalten ist und der Käufer bzw. Pächter es auf eigene Kosten sanieren muss. Wenn sich bis zum 30. September niemand findet, soll das Gebäude abgerissen und das Grundstück in den Bürgergarten integriert werden. Die Initiative zum Erhalt des Wienerwaldes will ihr Konzept jetzt der Stadt vorlegen, sagt Norbert Koprek, der Sprecher der Initiative. Urspünglich wollte die Initiative eine Genossenschaft gründen, was in der verbleibenden Zeit bis zum 30. September aber nicht mehr möglich ist. Da sich die Stadt voraussichtlich auf keine Fristverlängerung einlässt, gibt die Initiative jetzt ihr Angebot in Form eines Konzepts ab – ohne derzeit Geld für den Kauf oder die Pacht und die Sanierung zu haben. Für Koprek ist es unverständlich, dass sich die Stadt voraussichtlich auf keine Fristverlängerung einlässt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
True Love von Lions Head

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv