UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Der akustische Adventskalender

Der akustische Adventskalender

Das Gewinnspiel zur Adventszeit

Überhitzte Wohnungen:

Überhitzte Wohnungen:

Was wirklich dagegen hilft

Werden Sie Bürgerfunker!

Werden Sie Bürgerfunker!

  ... und machen Ihre eigene Sendung bei radio aktiv!

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Hameln: Schlechte Ausbildungssituation im Agenturbezirk?

Der Deutsche Gewerkschaftsbund warnt vor einem zunehmenden Zerfall des Ausbildungsmarktes. Während in manchen Regionen die Zahl der unbesetzten Plätze steige, sei die Lage in mittleren Städten Hessens, Niedersachsens und im Norden Schleswig-Holsteins dramatisch, sagte DGB-Vize Elke Hannack. Beispiele seien Bochum, Flensburg – und Hameln. Die Ausbildungsplatzsituation in Hameln scheint wesentlich schlechter zu sein als angenommen. Nach einer aktuellen Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung haben von knapp 4000 Ausbildungsinteressierten im Arbeitsagenturbezirk Hameln nur 56 Prozent einen Ausbildungsplatz bekommen. Damit liege Hameln 7 Prozent unter der Landesquote und rund 10 Prozent unter der Bundesquote. Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke aus Coppenbrügge, Jutta Krellmann, zeigt sich von den Zahlen überrascht. Um gegenzusteuern, fordert sie ein Recht auf Ausbildung.

Hameln/Emmerthal: Unfall wegen Abbremsen ohne Grund

Auf der Bundesstraße 83 zwischen Hameln und Emmerthal hat sich heute Mittag ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 25-jähriger Mann aus Bodenwerder fuhr mit einem VW Passat in Richtung Emmerthal. Hinter einer Rechtskurve unter dem Ohrberg bremste er nach ersten Erkenntnissen seinen Wagen ohne triftigen Grund stark ab. Eine 28-jährige Frau aus Emmerthal, die mit ihrem 5-jährigen Sohn in einem VW Golf direkt dahinter fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck des Passat auf. Eine nachfolgende 49-jährige Golf-Fahrerin aus Emmerthal konnte ebenfalls nicht mehr  rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck des anderen Golf auf. Die beiden Pkw-Fahrerinnen und der 5-jährige Junge wurden bei den Kollisionen verletzt. Vor dem Unfall soll es zwischen dem 25-Jährigen Passat-Fahrer und der 28-Jährigen zu beleidigenden Gesten und Zwistigkeiten gekommen sein. Mindestens das Verhalten des Passat-Fahrers werde im Laufe der Ermittlungen führerscheinrechtlich gewürdigt werden, heißt es von der Polizei.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Flames von David Guetta & Sia

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv