UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Der akustische Adventskalender

Der akustische Adventskalender

Das Gewinnspiel zur Adventszeit

Überhitzte Wohnungen:

Überhitzte Wohnungen:

Was wirklich dagegen hilft

Werden Sie Bürgerfunker!

Werden Sie Bürgerfunker!

  ... und machen Ihre eigene Sendung bei radio aktiv!

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Hameln: Schlechte Ausbildungssituation im Agenturbezirk?

Der Deutsche Gewerkschaftsbund warnt vor einem zunehmenden Zerfall des Ausbildungsmarktes. Während in manchen Regionen die Zahl der unbesetzten Plätze steige, sei die Lage in mittleren Städten Hessens, Niedersachsens und im Norden Schleswig-Holsteins dramatisch, sagte DGB-Vize Elke Hannack. Beispiele seien Bochum, Flensburg – und Hameln. Die Ausbildungsplatzsituation in Hameln scheint wesentlich schlechter zu sein als angenommen. Nach einer aktuellen Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung haben von knapp 4000 Ausbildungsinteressierten im Arbeitsagenturbezirk Hameln nur 56 Prozent einen Ausbildungsplatz bekommen. Damit liege Hameln 7 Prozent unter der Landesquote und rund 10 Prozent unter der Bundesquote. Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke aus Coppenbrügge, Jutta Krellmann, zeigt sich von den Zahlen überrascht. Um gegenzusteuern, fordert sie ein Recht auf Ausbildung.

Hameln. Wieder Anrufe von "falschen Polizeibeamten" - Betrüger in einem Fall leider erfolgreich

Angerufen wurden gestern (08.08.) bis in die Abendstunden hinein insbesondere alleinstehende Frauen in Hameln, deren Vornamen auf ein höheres Alter hindeuten. Die Polizei hat bislang 29 Fälle registriert. Die Die Angerufenen waren aber durch frühere Warnhinweise und Medienberichte vorgewarnt, wurden skeptisch und legten schließlich auf. In einem Fall gelang es den Betrügern aber, die Zweifel der Angerufenen auszuräumen und sie zu veranlassen Wertsachen zur Übergabe bereitzulegen – angeblich um Einbrechern eine Falle zu stellen. Erst eine halbe Stunde später wurde die echte Polizei verständigt. Streifenwagen fahndeten nach möglichen Tätern, konnten aber weder verdächtige Personen noch Fahrzeuge antreffen. Der Beutel mit dem Geld, Schmuck und Sparbüchern blieb verschwunden. Der Schaden ist beträchtlich.

Das Ehepaar in Unsen wurde zunächst gegen 18.00 Uhr von einem angeblichen Oberkommissar Thomas Wagner angerufen. Man wolle einer Einbrecherbande eine Falle stellen und benötige dazu die Mithilfe der Bürger. Das Ehepaar wurde gebeten, sämtliches Bargeld, Schmuck- und Wertgegenstände sowie Sparbücher in einen Beutel zu verstauen und auf weitere Anweisungen zu warten. Das Ehepaar glaubte dem Anrufer, wollte die Polizei unterstützen und legte den gefüllten Beutel nach einem weiteren Anruf an einer zuvor festgelegten Stelle in der Nähe seines Hauses am Ortsrand von Unsen (Richtung Holtensen) ab. Als bei den Senioren Zweifel aufkamen, hatten meldete sich am Telefon ein angeblicher Staatsanwalt Dr. Lorenz, der nochmals den Plan der Polizei erklärte. Die Zweifel traten dadurch zunächst in den Hintergrund. Leider zu spät bemerkte das Ehepaar, dass es einer Betrügerbande aufgesessen ist und die Kriminellen in einem günstigen Moment den deponierten Beutel mit dem wertvollen Inhalt bereits gegriffen hatten und damit unerkannt verschwunden sind.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Hey Santa von Carnie & Wendy Wilson

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv