UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Wir suchen dich...

Wir suchen dich...

  ...für ein Praktikum in der radio aktiv-Technik!

Werden Sie Bürgerfunker!

Werden Sie Bürgerfunker!

  ... und machen Ihre eigene Sendung bei radio aktiv!

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Golmbach: Motorradfahrer verunglückt - mutmaßlicher Unfallverursacher flüchtig

Am Samstagabend (14.09.2019) ereignete sich auf der K37, auf der Strecke Golmbach in Richtung Holenberg, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Gegen 17.30 Uhr befuhr der 71 Jahre alte Motorradfahrer, mit seiner BMW K 1600 GT, die K37 von Golmbach in Richtung Holenberg. Kurz vor der Ortschaft Holenberg ist dem Mann nach eigenen Angaben ein dunkler BMW mittig der Fahrbahn entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Kradfahrer nach rechts aus, geriet dabei zunächst auf die Bankette und rutschte dann in den Straßengraben, wo der 71-Jährige verletzt liegen blieb. Der dunkle BMW setzte seine Fahrt in Richtung Golmbach unbeirrt fort. Unmittelbar nach dem Unfall kamen drei Ersthelfer (54, 25 und 22 Jahre) auf den Verunglückten zu. Sie informierten den Rettungsdienst. Die drei Männer gaben an, dass ihnen kurz nach Durchfahren der Ortschaft Golmbach ein schwarzer BMW, vermutlich ein 1er, mit hoher Geschwindigkeit entgegengekommen sei. Das Fahrzeug sei mittig der Straße gefahren. Der Fahrzeugführer sei männlich und etwa Anfang 20 gewesen. Der junge Fahrer habe eine Sonnenbrille getragen. Konkrete Angaben zum Kennzeichen konnten die Männer nicht machen. Möglich sei aber, dass das Kennzeichen mit "HX" (Höxter), oder "HOL" (Holzminden) begann. Das Krad des 71-Jährigen wurde bei dem Unfall beschädigt, ebenso ein Weidezaun. Die Polizei Holzminden (Tel.: 05531/958-0) sucht Zeugen. Wer kann Hinweise auf den Fahrzeugführer mit dem schwarzen - vermutlich 1er - BMW geben, der am Samstag (14.09.2019) einen Unfall verursachte und sich vom Unfallort entfernte, ohne sich um den verunfallten Motorradfahrer oder den Schaden, zu kümmern.

Hameln: Verlauf der Südumgehung muss neugeplant werden

Aufgrund einer neuen Naturschutzverordnung muss der Verlauf der geplanten Hamelner Südumgehung neugeplant werden. Es muss eine Alternative zum bisher angedachten Trassenverlauf gefunden werden. Aus Naturschutzgründen darf die Fahrbahn nicht direkt an der Fluthamel verlaufen und muss weiter abgerückt werden, als bisher geplant. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr steht damit vor einer erneuten Herausforderung bei der Umsetzung der Südumgehung. Obwohl diese Entwicklung offenbar bereits seit einiger Zeit absehbar war, konnte noch nicht weiter geplant werden, weil es keine konkreten Richtlinien gab. Nun wird gemeinsam mit Gewerbetreibenden im anliegenden Industriegebiet und der Stadt Hameln ein neuer Straßenverlauf geplant, dabei werden denkbare Alternativen gegenübergestellt.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Be the One von Dua Lipa

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv