Aerzen: Geänderte Öffnungszeiten für Bäder könnte Kosten senken

Veröffentlicht am Dienstag, 02. Januar 2018 05:59

Schwimmbäder sind für die Städte und Gemeinden fast schon zum Luxus geworden. In Aerzen beispielsweise muss die Gemeinde jährlich rund 600.000 Euro beisteuern. Deshalb wurde vor wenigen Tagen eine Erhöhung der Eintrittspreise beschlossen. Um die Kosten für die Aerzener Bäder zu senken, solle auch über die Änderung von Öffnungszeiten nachgedacht werden kündigte Bürgermeister Bernhard Wagner an. Das müsse aber nicht heißen, dass die Öffnungszeiten insgesamt kürzer werden, sagte Wagner. Bei der Optimierung der Öffnungszeiten könnte auch der „Arbeitskreis Bäder“ helfen, den Wagner gerade organisiert.