UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen will die Verlängerung des Radwegs Groß Berkel - Grupenhagen vorantreiben

Der Rat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass die Verwaltung die Fortführung des Radwegs bis nach Schönhagen an der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen beantragen soll. Der Ortsrat Grupenhagen setzt sich seit Jahren für das Projekt ein. Erste Gespräche mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr und der Gemeinde Extertal sind erfolgt. Eventuell sei eine Anbindung in Nordrhein-Westfalen über Wirtschaftswege denkbar, heißt es in der Beschlussvorlage. Es wird allerdings mit einem langwierigen Verfahren gerechnet.

 

Einbruch in Mehrfamilienhaus - hoher Sachschaden durch Metalldiebstahl

Unbekannte Täter haben bei einem Einbruch in ein leer stehendes Mehrfamilienhaus in Grupenhagen Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro angerichtet. Sie drangen, im Laufe des Februars, durch ein seitlich am Haus eingebautes Rolltor in das Gebäude ein und rissen aus allen Räumen die dort verbauten Kupferrohre heraus. Dadurch wurde das Gebäude erheblich verwüstet. Insgesamt sollen Kupferrohre im Wert von ca. 20.000 Euro entwendet worden sein. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als das Doppelte. Obwohl das Gebäude in der Ortslage liegt und die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport des Diebesgutes benutzt haben müssen, gibt es noch keine verwertbaren Hinweise. Zeugen können sich telefonisch mit dem Polizeikommissariat Bad Pyrmont, Tel. 05281-94060, in Verbindung setzen.

Klares Votum für Wagner

Der Ortsvereins sprach sich gestern einstimmig für Wagner aus. Wagner war zum ersten mal vor acht Jahren mit deutlicher Mehrheit zum Bürgermeister gewählt worden. Die Grünen hatten bereits angekündigt, dass sie Bernhard Wagner unterstützen wollen. Die Aerzener CDU hat noch keinen Kandidaten benannt.

Rat verabschiedet Haushalt 2014

Der Aerzener Rat hat den Haushalt für das Jahr 2014 mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheitsgruppe und der Linken verabschiedet. Nach aktuellem Stand geht die Verwaltung von einem Defizit von über 1,3 Millionen Euro aus. Die geplanten Anhebungen der Grund- und Gewerbesteuer wurden dabei noch nicht berücksichtigt. Als Grund nannte SPD-Fraktionsvorsitzender und Sprecher der Mehrheitsgruppe Burkhard Schraps, dass ohnehin mit einem Nachtragshaushalt zu rechnen sei. Auch über notwendige Einsparungen könne erst dann entschieden werden, wenn alle Fakten zum Haushalt vorlägen. Dazu gehörten auch die Zahlen zum Beispiel zum Brandschaden im Freibad und zu möglichen Kindergarten-Zuschüssen vom Landkreis, so Schraps. CDU und FDP haben dem Haushalt ihre Zustimmung verweigert.

Bürgerbefragung zum Thema Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung geplant

Ein entsprechender Antrag der CDU Fraktion konnte im Gemeinderat gestern (27.02.) aber nicht entschieden werden, weil er zu spät eingereicht wurde. Für eine Bürgerbefragung muss außerdem zunächst eine Satzung geändert werden. Nun soll das Thema in einer Sondersitzung erneut beraten werden. Vorerst bleibt es bei der Nachtabschaltung. Die Mehrheitsgruppe im Aerzener Rat aus SPD und Grünen setzte allerdings durch, dass die Nachtabschaltung flexibler gehandhabt wird. Vor allem an den Wochenenden soll das Licht länger an bleiben.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Melody von Lost Frequencies feat. James Blunt

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv