UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bürgermeister rechnet nicht mit Wiedereröffnung des Freibades in diesem Jahr

 

 

Sollte das Bad nach dem Brand im Dezember doch noch während der diesjährigen Saison fertig renoviert werden können, wäre das natürlich zu begrüßen, sagte Bürgermeister Bernhard Wagner. Nachdem die Versicherung die Schäden begutachtet hat, warte die Verwaltung zur Zeit aber noch auf konkrete Zahlen. Bei dem Brand im Dezember war der Eingangbereich mit den Umkleidekabinen des Aerzener Freibads zerstört worden.

 

Im Flecken gibt es derzeit ausreichend Plätze für die Betreuung von Kleinkindern

Die Gemeinde habe  für etwa ein Drittel der unter Dreijährigen einen Platz geschaffen. Das würde momentan auch ausreichen, sagte Bürgermeister Bernhard Wagner. In der Gemeinde gäbe es drei Standorte für Krippenplätze: in Grupenhagen, in Groß Berkel und in Aerzen im Tannenweg. Sollte die Nachfrage der Eltern steigen, werde sich der Flecken um Lösungen bemühen, so Wagner.

Jugendpflegerin sieht Alternativen für Jugendparlamente

Aerzens Jugendpflegerin Nicole Lubetzky steht der Einrichtung eines Jugendparlaments in der Gemeinde skeptisch gegenüber. Mit der Einrichtung von Jugendparlamenten soll das Interesse an der Politik geweckt werden. Häufig scheitern diese Gremien aber wegen geringer Beteiligung, wie vor einigen Jahren in Emmerthal. Auch in Aerzen wird immer wieder über die Einrichtung eines solchen Gremiums diskutiert. Jugendpflegerin Nicole Lubetzky sagte, es sei zwar wichtig, dass Jugendlichen die Teilhabe an Entscheidungen ermöglicht werde. Dafür bedürfe es aber nicht unbedingt geregelter Strukturen wie in einem Jugendparlament. Als Alternative schlägt Lubetzky den Austausch im Internet oder bei informellen Gesprächen und Treffen vor.

Freizeitprogramm für Jugendliche

Aerzens Jugendsozialarbeiterin Nicole Lubetzky plant für 2014 erneut viele Angebote für Jugendliche. Für das vergangene Jahr zog Lubetzky eine positive Bilanz. Viele Veranstaltungen seien gut angenommen worden und würden deshalb fortgesetzt. Zum Beispiel werde es den Abendsport mit Übernachtung während der Zeugnisferien wieder geben, kündigte Lubetzky an. Weiterführen will die Jugendsozialarbeiterin auch ihre Mädchenarbeit, also Angebote, die nur für Mädchen bestimmt sind. Hier bestehe ein großer Bedarf. Sollte es den Wunsch nach Jungenarbeit geben, werde sie sich um entsprechende Angebote bemühen, versprach Lubetzky. Selbst könne sie die Jungenarbeit allerdings nicht übernehmen. Neu sei in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde, die sich zur Zeit noch in der Planungsphase befinde. In den Sommer- und den Herbstferien soll es in Aerzen auch 2014 ein ein attraktives Programm geben.

Aerzen stellt Kulturprogramm für 2014 vor

Auch in diesem Jahr ist in Aerzen wieder ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geplant. Im neuen Veranstaltungsjahr sollen auch die Freunde klassischer Musik auf ihre Kosten kommen. Geplant ist ein Konzert in der Kirche am Schlosshotel in Schwöbber, sagte Bürgermeister Bernhard Wagner. Bernd Gieseking macht mit dem satirischen Jahresrückblick den Auftakt der Veranstaltungsreihe. Im Februar ist Simon & Garfunkel Revival Band zu hören.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Roundabouts von Michael Patrick Kelly

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv