UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Einbruch in Straßenmeisterei - Lkw- und Pkw-Räder gestohlen

Unbekannte Täter sind in die Straßenmeisterei zwischen Selxen und Groß Berkel eingebrochen. Sie entwendeten von einem neuwertigen Lkw-Tandemanhänger alle Räder einschließlich Reserverad und Beleuchtungseinrichtungen. Außerdem wurden die Räder von einem Pkw-Anhänger gestohlen. Die Anhänger waren in der verschlossenen Halle der Straßenmeisterei an der Bundesstraße 1 untergestellt. Aufgrund des großen und schweren Diebesgutes wird davon ausgegangen, dass die Täter mit einem größeren Transportfahrzeug angefahren sind. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Aerzen unter der Telefonnummer 05154/8364 in Verbindung zu setzen.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke von Königsförde nach Groß Berkel sind am Abend zwei junge Männer verletzt worden. Der Wagen der beiden war vermutlich bei einem Überholvorgang von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Unfall ereignete sich gegen 19.00 Uhr. Während der Beifahrer nach kurzer Zeit leicht verletzt aus dem Fahrzeug geholt werden konnte, brauchte die Feuerwehr zwei Stunden, um auch den Fahrer aus dem Wrack zu befreien. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Hannover geflogen.

Umgehungstraße demnächst auch in Richtung Hameln frei

Die Sperrung der Bundesstraße 1 bei Aerzen soll in Kürze auch in Fahrtrichtung Hameln aufgehoben werden. Das hat der Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, Markus Brockmann bestätigt. Allerdings seien zur endgültigen Fertigstellung der neuen Umgehungsstraße noch weitere Bauarbeiten notwendig.Auf die endgültige Freigabe müssten Autofahrer deshalb noch einige Zeit warten; Ein konkretes Datum für die offizielle Eröffnung nannte Brockmann noch nicht.

Schutzhütte in Reher abgebrannt

Im Bereich Aerzen musste die Feuerwehr gestern erneut zu einem Hüttenbrand ausrücken. Das Feuer auf dem Gelände eines Hundevereins an der Bundesstraße bei Reher war am Abend gegen viertel vor zehn gemeldet worden. Bei Eintreffen der Feuerwehr Reher stand die Schutzhütte des Vereins bereits voll in Brand. Auch ein benachbarter Bauwagen wurde ein Raub der Flammen. Wie zwei Tage zuvor bei einem Hüttenbrand in Aerzen lag der Brandort ebenfalls ausserhalb der Siedlung und außerhalb einer eigenen Löschwasserversorgung. Für die Löscharbeiten wurden daher die Tanklöschfahrzeuge aus Aerzen, Grupenhagen, Hameln und von der Werkfeuerwehr der Aerzener Maschinenfabrik zur Einsatzstelle beordert. Der Einsatz dauerte bis kurz vor eins in der Nacht. Zur Ursache des Feuers gibt es noch keine Informationen. Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Gartenhaus abgebrannt

In Aerzen ist in der Nacht ein Gartenhaus abgebrannt. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Der Brand in der Straße zum Schierholzberg wurde gegen 01:45 Uhr gemeldet. Wegen der Nähe des bewachsenen Grundstücks zum Wald rückten gleich mehrere Wehren zu dem Einsatz aus. Die Löscharbeiten dauerten bis 04.15 Uhr an. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 3.000 Euro. Informationen zur Brandursache gibt es noch nicht.

Sie hören die Sendung

onScene - Das Jugendmagazin

es läuft...
H.O.L.Y. von Alle Farben & RHODES

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv