UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Rund 80 Katalysatoren gestohlen

Bislang unbekannte Diebe entwendeten in den letzten Wochen vom Abstellplatz für Altfahrzeuge eines Autohändlers an der Hamelner Straße (B217) in Hasperde rund 80 Katalysatoren. Der entstandene Sachschaden für den Autohändler (39) beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Tausend Euro. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei waren die Täter in der Zeit vom 8. bis 29. Juli mehrmals über einen zuvor nieder getretenen Zaun auf das Firmengelände gekommen und hatten zunächst die Auspuffanlagen der für den Export bestimmten Altfahrzeuge abgeschraubt, dann die Katalysatoren entfernt und vom Gelände geschafft. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Katalysatoren-Diebstählen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder aber auch Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hameln, Telefon 05151/933-222, zu melden.

Versuchter Einbruch und Autodiebstahl

Ein Anwohner in der Straße "Über der Hamel" hörte Geräusche, die er aber nicht zuordnen konnte und schaltete das Licht an. Offenbar vertrieb er den oder die Täter dadurch, denn am Morgen stellte er Spuren eines versuchten Einbruchs fest. Ein paar Häuser weiter bemerkte ein Hausbewohner am Morgen, dass sein 14 Jahre alter Kombi mit Hamelner Kennzeichen aus der Garage entwendet worden war. Der Täter war in den Keller eingestiegen und hatte den Fahrzeugschlüssel gefunden. Die Polizei hält einen Zusammenhang zwischen beiden Taten für naheliegend – und warnt in diesem Zusammenhang davor, Fenster offen zu lassen. Auch gekippte Fenster bieten gute Einstiegsmöglichkeiten für mögliche Täter.

Betrunkener Mann verletzt Polizisten

In der Kurstadt sind am Wochenende zwei Polizeibeamte bei einem Einsatz verletzt worden. Die beiden waren zu einer Schlägerei gerufen worden. Bei dem Versuch, die Auseinandersetzung zu beenden, wurden die Beamten von einem Beteiligten angegriffen. Erst mit Hilfe von Pfefferspray konnte der Mann überwältigt werden. Den Rest der Nacht musste er zur Ausnüchterung und  um weitere Straftaten zu vermeiden in Polizeigewahrsam verbringen. Auf den Mann kommt jetzt ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung zu.

Zwei Kleinbrände innerhalb einer Stunde

Zwei kleinere Brände haben in der Nacht in Bad Münder Feuerwehr und Polizei beschäftigt. Gegen viertel nach zwei waren „An der Glashütte“ zwei Container mit Altpapier und Restmüll in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen. Durch die große Hitze enstand allerdíngs leichter Schaden in einem nahestehenden Trafo-Häuschen und an einem PKW, der in der Nähe geparkt war. Die Brandursache ist nach Auskunft der Polizei noch unklar. Nur eine halbe Stunde später wurde die Feuerwehr dann zu einer Feier in der Süntelstraße gerufen. Dort war durch unsachgemäßen Gebrauch eines Gasbrenners eine Hecke in Brand geraten. Auch dieses Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Auswandereraustellung zieht durch die Orte

Im Handwerkermuseum in Bakede wird zur Zeit eine Wanderausstellung zum Thema Auswanderung aus dem Deister-Sünteltal gezeigt. Die Schau bezieht sich auf die Auswanderungswelle aus dem Deister-Sünteltal und der Region Hameln zwischen 1850 und 1940 nach Amerika. Dr. Kai Witthinrich hat intensiv geforscht, ein Buch darüber verfasst und die Ausstellung konzipiert. Von Bakede zieht die Auswanderer Ausstellung in das Stuhlmuseum Eimbeckhausen. Sie ist dort Anfang August zu sehen.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
I Follow Rivers von Lykke Li

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv