UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Münder

Bad Münders Solebewegungsbad vor ungewisser Zukunft

In der Kurstadt ist das Solebewegungsbad wegen Problemen mit der Statik geschlossen. Das Salzwasser hat die Stahlkonstruktionen angegriffen, sagt Bürgermeister Hartmut Büttner. Möglich sei nun eine Sanierung, wünschenswert jedoch ein Neubau. Da die Stadt aber einen Zukunftsvertrag mit dem Land unterzeichnet hat, ist sie bei Investitionen stark eingeschränkt.

Neue Spur im Fall des getöteten Uwe H.

Vor wenigen Tagen konnte sich eine Zeugin erinnern, dass das spätere Opfer Uwe H. unmittelbar vor der Tat am Dienstagabend, 13.08.2013, Kontakt zu einem Mann namens "Helmut" gehabt haben soll. Nach den weiteren Ermittlungen soll es sich bei diesem "Helmut" um einen "älteren" Mann handeln, der sich nur für wenige Tage in Bad Münder aufgehalten hatte. Der Unbekannte soll einem kleinen Geländewagen mit Schweizer Kennzeichen gefahren haben. Der Mann wohnt offenbar in der Schweiz. Die Polizei geht aber davon aus, dass er Verwandte in Bad Münder hat oder gehabt hat. Er könnte ein wichtigerZeuge bei den Ermittlungen im Fall des getöteten Uwe H. sein. Vieles ist unbekannt zu dem beschriebenen Mann, fest steht nur: Ein Teilnehmer oder Besucher der damaligen Bahnengolf-Weltmeisterschaften war er NICHT. Die Mordkommission bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

1.) Wer hat Uwe H. am Dienstag, 13.08.2013, oder an den Tagen davor in Begleitung eines älteren Mannes gesehen?

2.) Wer kann Hinweise zum "Helmut" und seinen Kontakten in Bad Münder oder zum Autokennzeichen seines Geländewagens geben?

Zeugen, werden gebeten, sich unverzüglich bei der Mordkommission der Polizei Hameln (Telefon 05151/933-222) oder bei der Polizei Bad Münder (05042/9331-0) zu melden.

Lies und Töpfer zur Energiewende

Eine Podiumsdiskussion in Bad Münder zum Thema Energiewende ist auf reges Interesse gestoßen. Unter dem Motto „Jobkiller oder Wachstumsmotor“ hatte die IG BCE am Wochenende unter anderem mit dem ehemaligen Bundesumweltminister Klaus Töpfer und Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies diskutiert. Dabei schloss Lies das umstrittene Fracking zur Erdgasgewinnung nicht grundsätzlich aus. Einig waren sich die Teilnehmer der Diskussionsrunde, dass es eine Reform des Erneuerbare Energiengesetzes kurz EEG geben muss.

Feuerwehreinsatz wegen angeblichem Gasgeruch

In Bad Münder hat angeblicher Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus am Vormittag einen Feuerwehreinsatz notwendig gemacht. Der Alarm aus der Süntelstraße war gegen Viertel vor Elf eingegangen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach einer Überprüfung aber schnell Entwarnung geben. Ausströmendes Gas wurde in dem Gebäude nicht festgestellt. Ursache für die Geruchsbelästigung dürften vermutlich Bauarbeiten in dem Bereich gewesen sein.

Bürgerinitiative gegründet

Mehr als 100 Interessierte haben gestern an einer Informationsveranstaltung zu den geplanten Schweinemastställen in Bad Münder-Nettelrede teilgenommen. Zu der Veranstaltung in der Rohmeldbad-Gaststätte hatten Gegner der Massentierhaltung eingeladen. Während für das Bauvorhaben am Deisterhang mittlerweile bereits eine Genehmigung erteilt worden sein soll, hoffen die Mitglieder das Projekt am Eilenberg noch stoppen zu können. Dazu wurde gestern eine Bürgerinitiative „BI Deister-Süntel-Tal gegen Massentierhaltung“ gegründet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv