Bad Pyrmont/Hannover: Prozess gegen einen 37-jährigen wegen versuchten Totschlags

Veröffentlicht am Mittwoch, 03. Januar 2018 10:08

Vor dem Landgericht Hannover beginnt morgen (04.01.) der Prozess gegen einen 37-jährigen Bad Pyrmonter wegen versuchten Totschlags. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, am 2. Juli vergangenen Jahres im alkoholisierten Zustand einen anderen Mann vor einer Gaststätte in Bad Pyrmont niedergeschlagen und dann mit Tötungsvorsatz auf ihn eingetreten zu haben; das Opfer blieb bewusstlos liegen und erlitt eine Platzwunde. Außerdem soll der 37-Jährige bereits am 11. September 2016 vor einer Gaststätte in Bad Pyrmont in stark alkoholisiertem Zustand versucht haben, einen anderen Mann mit einem Messer zu verletzen; ein Türsteher, der eingreifen wollte, wurde dabei verletzt. Bei dem anschließenden Versuch, eine Frau anzugreifen, soll das Messer des Angeklagten schließlich in der Theke steckengeblieben und abgebrochen sein.