Hunde werden teurer

Veröffentlicht am Dienstag, 16. April 2013 12:25

Die Stadt weist darauf hin, dass Hundehalter und -halterinnen verpflichtet sind, das Halten eines Hundes schriftlich anzuzeigen. Hundebesitzer müssen ihren Hund innerhalb von 2 Wochen nach Anschaffung - oder dem Zuzug mit einem Hund - bei der Stadt anmelden. Neugeborene Hunde gelten mit Ablauf des dritten Monates nach der Geburt als angeschafft. In der Kurstadt sind zurzeit rund 1.220 Hunde zur Hundesteuer angemeldet. Aus der Verwaltung heißt es, dass vermutlich wesentlich mehr Hunde in Pyrmont leben. Bei Verstößen gegen die Meldepflicht könnten Bußgelder festgesetzt werden. Es sei geplant, in der nächsten Zeit verstärkt Kontrollen durchzuführen. Hunde können im Rathaus von montags bis freitags angemeldet werden.