Coppenbrügge: Freie Schule wartet weiter auf Zulassung für eine Oberstufe

Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Juni 2017 08:42

Die Freie Schule Weserbergland in Coppenbrügge ist bisher eine Grundschule. Doch sie soll nach dem Willen ihrer Unterstützer zum nächsten Schuljahr (2017/18) eine sogenannte Oberschule werden. Dann könnten auch Kinder von der 5. Klasse aufwärts auf diese Schule gehen. Bisher geht es damit aber nicht so recht voran … Nach dreimonatiger Wartezeit hat es jetzt ein Gespräch in der Landesschulbehörde in Hannover gegeben. Nach Auskunft der Geschäftsführerin und Mitbegründerin der Freien Schule, Sandra Richards ist dieses Gespräch ziemlich unbefriedigend verlaufen. Die von der Behörde vorgebrachte Kritik habe sie als recht willkürlich empfunden. Ideen, wie der Einsatz für die erhoffte Oberschule weitergehen soll, gebe es bereits, kündigt Richards an. Ein Start der Oberschule an der Freien Schule Anfang August werde knapp, so Richards. Sie hofft dennoch auf eine baldige Genehmigung, damit die Schüler auch nach der 4. Klasse an der Schule bleiben können. Die Landesschulbehörde war bisher zu keiner Stellungnahme bereit. Es soll aber in dieser Woche ein weiteres Treffen mit den Coppenbrüggern zum Thema Oberschule geben.