Coppenbrügge: Gemeinde rechnet mit 500.000 Euro Haushaltsdefizit

Veröffentlicht am Montag, 27. November 2017 15:12

Der Flecken Coppenbrügge rechnet für den Haushalt 2018 mit einem Defizit von fast 500.000 Euro. Dass trotz derzeit hohen Gewerbesteuereinnahmen kein ausgeglichenes Ergebnis erzielt werden kann, begründet Bürgermeister Hans Ulrich Peschka mit zahlreichen Baumaßnahmen, die den Haushalt schwer belasten würden. Größte Posten seien Brandschutzmaßnahmen an der Grundschule Bisperode und der Anbau am Kindergarten. Um die Kommunen finanziell nicht zu überfordern, fordert Peschka ein Umdenken bei der Finanzierung von Bildung. Land und Bund müssten in diesem Bereich mehr Verantwortung übernehmen.