Coppenbrügge: Haushalt 2018 verabschiedet

Veröffentlicht am Freitag, 15. Dezember 2017 11:49

Der Coppenbrügger Rat hat den Haushalt für das Jahr 2018 einstimmig verabschiedet. Der Haushalt weist für das kommende Jahr ein Defizit von 464.000 Euro auf, trotz Einsparungen und guter Steuereinnahmen. Bürgermeister Hans Ulrich Peschka hofft aber auf einen Ausgleich zum Jahresende.Wie viele Kommunen steht auch Coppenbrügge vor der Aufgabe, Vorgaben der Landesregierung zu erfüllen. Vor allem die frühkindliche Bildung und der Brandschutz sind Projekte, die viel Geld benötigen. Die Entlastung der Eltern bei den Kita-Gebühren bedeute eine Mehrbelastung der Kommunen, so Peschka.Die Fraktionen von CDU/FDP, der Gruppe SPD/Bündnis 90/Die Grünen/UWG und der AFD haben den Haushalt einstimmig beschlossen. Unstimmigkeiten konnten vorab in den Ausschüssen bereinigt werden.Obwohl der Haushalt mit einem Defizit in das kommende Jahr startet, sind für 2018 keine Steuererhöhungen geplant. Für 2019 müsse neu verhandelt werden, so Peschka.