Grohnde: Antrag zur Stilllegung und Rückbau des Atomkraftwerks eingereicht

Veröffentlicht am Samstag, 28. Oktober 2017 13:33

Der Betreiber des Atomkraftwerks Grohnde, PreussenElektra, hat den Antrag zur Stilllegung und zum Abbau für das Kraftwerk beim Niedersächsischen Umweltministerium als Genehmigungsbehörde eingereicht. Nach dem Atomgesetz endet die Berechtigung zum Betrieb des Kraftwerks am 31. Dezember 2021. Am 9. September dieses Jahres hatte der Betreiber bereits Politik, Medien und interessierte Anwohner über die geplante Antragstellung, die Abläufe des mehrjährigen Genehmigungsverfahrens und die organisatorischen und technischen Maßnahmen zur Vorbereitung von Stilllegung und Abbau des Kraftwerks informiert. Kraftwerksleiter Michael Bongartz sagte, mit der Antragstellung und der Information der Bürger seien die ersten Schritte in Richtung Stilllegung getan. Es werde auch im weiteren Verlauf des Genehmigungsverfahrens sowie während des Rückbaus regelmäßig Informationen geben.