Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Unterstützung von FDP-Landtagsfraktion für Bückeberg

Die FDP-Landtagsfraktion unterstützt die Pläne eines Lern- und Dokumentationsortes auf dem Bückeberg in Emmerthal. Das hat der Bildungspolitische Sprecher der FDP Fraktion, Björn Försterling, der ebenfalls Mitglied im Stiftungsrat niedersächsischer Gedenkstätten ist, bei seinem Besuch auf dem Bückeberg noch einmal bekräftigt. Mitglieder der FDP-Landtagsfraktion haben sich gemeinsam mit der Kreistagsfraktion der FDP auf dem Bückeberg über die Planungen informiert. Kritiker der Pläne halten die veranschlagten Kosten von 450.000 Euro für viel zu hoch.
Das kann man sich gar nicht vorstellen, was hier los gewesen sein muss, bei den Reichserntedankfesten, so der erste Eindruck von einem FDP-Fraktionsmitglied, bei seinem Besuch auf dem Bückeberg. Deshalb sei man auch dafür, dass diese Dimensionen der Massenverführung von 1933 bis 1937 aufgearbeitet werden, betonte der FDP-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Rüdiger Zemlin. Die FDP-Landtagsfraktion wird den eingereichten Antrag der Grünen für eine Landesförderung des Projektes unterstützen, erklärt Försterling. Er hält es auch für möglich, dass die bisher zugesagten Fördermittel der Niedersächsischen Gedenkstätten aufgestockt werden.

 

 

Kirchohsen: Zigarettenautomat aufgebrochen

In Kirchohsen haben unbekannte Täter heute (14.05.) am frühen Morgen kurz vor 04.00 Uhr einen Zigarettenautomaten in der Straße „Am Bahnhof“ aufgebrochen. Gestohlen wurden sowohl Bargeld als auch sämtliche Tabakwaren. Der Gesamtschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Da der Automat mit einem Warnsystem ausgestattet war, konnten Mitarbeiter des Fachgroßhandels sofort die Polizei informieren. Die Beamten trafen somit zwar schnell am Tatort ein. Die Täter waren aber bereits verschwunden. Die aufgefundenen Spuren deuten auf eine professionelle Vorgehensweise hin. Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge bitte an die Polizei in Emmerthal (05155-279 380).

Emmerthal: Zahlt der Bund für Bückeberg?

Der Haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs geht davon aus, dass der Bund das Projekt Lernort Bückeberg unterstützt. Es sei schließlich von großer Bedeutung für Deutschland. 450.000 Euro insgesamt würde das Projekt kosten. 225.000 Euro will der Landkreis bezahlen, weitere 225.000 Euro kommen von Stiftungen oder Privatpersonen. Der Bund könnte die Hälfte der Gesamtkosten übernehmen, so Kahrs. Der Bundestag wird Anfang Juli den Bundeshaushalt für 2018 und 2019 beschließen – und damit auch über eine Beteiligung an dem Projekt Bückeberg entscheiden. Der Haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs – hat auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps – zusammen mit dem Historiker Bernhard Gelderblom den ehemaligen Festplatz der Reichserntedankfeste der Nazis auf dem Bückeberg besucht.

Emmerthal: Musikprojekt an Grundschule

An der Grundschule Amelgatzen ist ein besonderes Musikprojekt zu Ende gegangen. Die Sängerin Stefanie Pfennig hat das Projekt über ein Schulhalbjahr lang geleitet und gemeinsam mit einer Gruppe von Kindern eine CD produziert. Ziel des Projekts sei es gewesen, den Kindern die Freude an der Musik zu vermitteln und den positiven Einfluss der Musik auf die Entwicklung von Kindern zu nutzen. Auch die Eltern hätten das Projekt tatkräftig unterstützt. Das Schulprojekt soll auch an anderen Schulen angeboten werden, dafür werden noch Sponsoren gesucht.

Emmerthal/Hameln: Renitenter Betrunkener verletzt zwei Polizeibeamte

Die Polizisten waren nach Grohnde gerufen worden, weil der 34-Jährige bei Anwohnern Sturm geklingelt hatte. Da der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand und seinen Weg nicht eigenständig fortsetzen konnte, sollte er zur Ausnüchterung zur Dienststelle in Hameln transportiert werden. Nachdem er freiwillig in den Streifenwagen eingestiegen war, schlug er während der Fahrt plötzlich dem neben ihm sitzenden Beamten mit der Faust ins Gesicht und trat dem Fahrer in die Rippen und die Schulter. Den beiden Polizisten gelang es, dem renitenten Mann Handfesseln anzulegen. Dabei beleidigte und bedrohte er die Beamten. Nachdem dem Emmerthaler die Handfesseln in der Dienststelle abgenommen wurden, schlug er erneut nach den beiden Beamten. Ein Polizeikommissar erhielt einen Faustschlag ins Gesicht, sein Kollege einen Tritt gegen das Schienbein. Der Widerständler verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung in einer Zelle und wird sich wegen Widerstand und Körperverletzung sowie wegen Beleidigung und Bedrohung verantworten müssen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Despacito von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv