Im Studio: Karin Seifert

Karin Seifert

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Drei Männer wegen räuberischen Diebstahls vorläufig festgenommen

Gegen die Männer im Alter von 22, 36 und 52 Jahren wird wegen schwerem Bandendiebstahl und gewerbsmäßigem Ladendiebstahl, bzw. Beihilfe dazu ermittelt. Die Beschuldigten waren am Mittwoch in einem Discounter in der Emmerthaler Straße aufgefallen, weil sie Schokolade, Nüsse und andere Waren unter ihren Jacken versteckten. Zwei Täter flüchteten mit einem Fahrzeug, konnten aber von der mittlerweile alarmierten Polizei kurze Zeit später in einer Sackgasse gestellt werden. Der 36-jährige Täter war noch im Discounter von einem Mitarbeiter festgehalten worden. Er hatte sich zwar gewaltsam befreien können, wurde aber ebenfalls vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug des Trios fanden die Beamten in Tüten verpackt über 600 weitere vermutlich gestohlene Artikel im Gesamtwert von schätzungsweise mehreren tausend Euro. Da die Festgenommenen keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, muss die Staatsanwaltschaft heute entscheiden, ob die Männer wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

 

Emmerthal: AfD setzt im Fachausschuss Bürgerbefragung zum Bückeberg durch - Wie wird der Rat entscheiden?

Kaum ein Thema erhitzt die Gemüter im Weserbergland zurzeit so sehr, wie das geplante historisch-topographische Informationssystem auf dem Bückeberg - auf dem Gelände der Reichserntedankfeste der Nazis. Im Fachausschuss der Gemeinde Emmerthal hat sich am Dienstag die AfD durchgesetzt, zum künftigen Lern- und Erinnerungsort auf dem Bückeberg eine Bürgerbefragung durchzuführen. Die CDU/FWE Gruppe stimmte dem Antrag der AfD zu. Das letzte Wort dazu hat jetzt der Gemeinderat am 22. Februar. Für die Bürgerbefragung wird mit Kosten in Höhe von 10.000 €uro gerechnet. Das Ergebnis dieser Bürgerbefragung ist rechtlich nicht bindend.

Amelgatzen: Weiter Diskussionen um Verkehrsregelung

SPD Gemeinderat Oliver Gockel aus Emmerthal fordert mehr Informationen zur Straßensperre in Amelgatzen. Er sei mit der Ablehnung der Ausweitung für Ausnahmegenehmigungen nicht einverstanden und wolle dazu die Gründe erfahren. Gemeinderat Elmar Günzel hatte auf den Landkreis als entscheidende Behörde verwiesen. Zur Ablehnung der Ausweitung habe die Gemeinde keine Informationen. Emmerthal hatte eine Ausweitung des Anliegerverkehrs auch auf angrenzende Ortsteile vorgeschlagen. Seit einer Woche sind Schleichwege zur Umgehung der Vollsperrung der Landesstraße nur noch für direkte Anlieger möglich.

Emmerthal: Bundestagsabgeordnete für Dokumentationszentrum

Nach Ansicht der beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Jutta Krellmann (Linke) und Johannes Schraps (SPD) sollte das Dokumentationszentrum am Bückeberg genauso gebaut werden wie geplant. Beide Abgeordnete stehen voll und ganz hinter den Planungen des Landrates und danken ihm und Bernhard Gelderblom für die Arbeit und den Einsatz für dieses wichtige Thema, teilten sie jetzt mit. In Zeiten, in denen Kommunalpolitiker Opfer von politisch motivierter Gewalt werden, in der Fremdenfeindlichkeit wieder ihren Weg in die Parlamente findet, sei ein Mahnmal mit einfachen Gedenktafeln nicht ausreichend. Erinnerungsarbeit müsse mit Leben gefüllt werden, um angemessen mit der Vergangenheit umzugehen. Die geplante Gedenkstätte am Bückeberg bei Emmerthal soll sich mit den "Aufmärschen zum Reichserntedankfest" der Nationalsozialisten auseinandersetzen.

Emmerthal: Rund 200 Gäste bei Neujahrsempfang

Auch in diesem Jahr wurden auf dem Neujahrsempfang wieder Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Leistungen ausgezeichnet. Vereine und Sportler wurden geehrt, genauso wie einige Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen der Haupt- und Realschule. Den Ehrenteller erhielt in diesem Jahr Hans-Henning Fenske für sein Engagement bei der Feuerwehr, im Sportverein und in der Politik.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
It Ain't Me von Kygo & Selena Gomez

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv