UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: Schlange eingefangen

Die Pythonschlange, die in Emmerthal gefunden worden ist, ist eingefangen.

Bad Pyrmonts Tierparkleiter Linus Kampe hat die 3,5 Meter lange und ca 30 Kilogramm schwere Würgeschlange in ein Innengehege im Pyrmonter Tierpark gebracht. Da die Schlange aufgrund der noch kühlen Witterung träge war, habe sich das Einfangen nicht ganz so problematisch ergeben. Nachdem der Kopf fixiert war, gelang es, die Tigerpython mit Hilfe von drei Anglern in ein Bettlaken zu geben. Falls innerhalb von einer Woche kein Besitzer gefunden werden kann, kommt die Schlange in eine Auffangstation. Kampe bedauerte, dass derartige Schlangen ohne Befähigungsnachweis und ohne Anmeldung gehalten werden dürfen.

Emmerthal: Schon wieder eine Schlange

In Emmerthal haben Angler an der Emmerspitze eine 3 Meter lange Python Schlange gesichtet. Ein Mitarbeiter des Pyrmonter Tierparks ist aktuell dabei, die Schlange einzufangen. Woher die Schlange stammt ist derzeit unbekannt. Vor wenigen Tagen war ein Zirkus in Emmerthal. Es könnte sein, dass sie von dort stammt, so ein Polizeisprecher.

Emmerthal: Toepffer will sich noch nicht festlegen

In der Diskussion um den geplanten Lern-und Dokumentationsort auf dem Bückeberg, will sich die CDU-Landtagsfraktion im Landtag noch nicht festlegen. Das sagten der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Dirk Toepffer und die heimische Abgeordnete Petra Joumaah bei einem Ortstermin gestern in Emmerthal. Beide sagen, dass zunächst die geplante Einwohnerbefragung in Emmerthal abgewartet werden soll. Erst danach wolle die CDU-Fraktion entscheiden, ob es für den geplanten Lern- und Dokumentationsort Geld von der Landesregierung geben soll. Die Landtagsgrünen hatten kürzlich einen Antrag für eine Landesfinanzierung des geplanten Lernortes gestellt. Dem wollen SPD und FDP ebenfalls zustimmen. In den vergangenen Wochen waren mehrere Landes- und Bundespolitiker verschiedener Parteien auf dem Bückeberg, um sich ein Bild von dem geplanten Dokumentations- und Lernort zu machen. Das geplante Projekt ist bei Anwohnern und der hiesigen CDU im Gemeinderat und Kreistag umstritten.

Emmerthal: Besuch vom Fraktionsvorsitzenden der CDU im Landtag

Heute, am Donnerstag kommt der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Dirk Töpfer, zu einem Ortstermin nach Emmerthal. Sein Besuch steht unter dem Thema die „Ausgestaltung des Geländes des Reichserntedankfestes“ am Bückeberg. Begleitet wird Töpfer unter anderem von der CDU-Obfrau im Kulturausschuss, Mareike Wulf, der heimischen Abgeordneten Petra Joumaah sowie von Vertretern der Kreis- und der Emmerthaler Gemeindepolitik. Geplant ist zunächst ein internes Gespräch mit der Gruppe CDU-FWE im Emmerthaler Rat. Anschließend besucht Töpfer den Bückeberg, wo die Nazis von 1933 bis 1937 ihre Reichserntedankfeste inszeniert haben. In den letzten Wochen waren bereits mehrere Landes- und Bundespolitiker verschiedener Parteien auf dem Bückeberg, um sich ein Bild von dem geplanten Dokumentations- und Lernort Bückeberg zu machen.

Emmerthal: Vithal Bad wieder geöffnet

Am Samstag war dort Chlorgas ausgetreten. Die Bademeister hatten vor der Öffnung des Bades den Chlorgas Geruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Noch am Samstag sei eine Spezialfirma gekommen sagte Elmar Günzel von der Gemeindeverwaltung. Grund für den Chloraustritt war ein poröser Schlauch, der ausgewechselt wurde. Am Sonntag wurde nochmals geprüft, ob nach der Reparatur noch Gas austritt. Am Abend konnte dann nach Messungen Entwarnung gegeben werden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Doing It von Charli XCX feat. Rita Ora

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv