UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Im Bereich Amelgatzen/Hämelschenburg ist ab heute wieder mit Behinderungen zu rechnen

Grund ist die Fortsetzung der Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Amelgatzen. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau in Hameln hin. Die Fahrbahn des Baustellenbereiches wird halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel durch den Baustellenbereich geführt. Für LKW über 3,5 Tonnen ist die Durchfahrt des Baustellenbereiches gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mai andauern. Die Baukosten für Fahrbahn und den bereits sanierten Radweg betragen rund 650.000 Euro.

Lüntorf steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Karnevals

Die Vorbereitungen für die große Prunksitzung heute Abend und den Umzug morgen laufen auf Hochtouren. Der Präsident des Lüntorfer Karnevalsvereins, Thomas Dörries, sagte, es sei gelungen wieder ein hochkarätiges Programm auf die Beine zu stellen. Die Prunksitzung in der Gymnastikhalle beginnt heute um 19:11 Uhr und der Umzug durchs Dorf morgen um 14:11 Uhr.

 

Emmerthaler CDU hat Bürgermeisterkandidaten gefunden

Die CDU will in Kürze ihren Kandidaten für das Bürgermeisteramt bekanntgeben. Noch solle der Name des Kandidaten nicht genannt werden, weil die letzte Zusage abgewartet werden müsse, sagte der stellvertretende Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes, Matthias Koch. Es sei jemand aus der Region. Es habe mehrere Bewerber gegeben, aber nicht jeder sei geeignet gewesen. Die SPD schickt den amtierenden Bürgermeister Andreas Grossmann erneut ins Rennen. Die Bürgermeisterwahl ist in Emmerthal am 25. Mai, gleichzeitig mit der Europawahl.

Emmerthaler CDU und FWE wenden sich an Kommunalaufsicht

Nach dem Eklat im Rat in der vergangenen Woche will die CDU-Fraktion eine Überprüfung der Vorgänge durch die Kommunalaufsicht anstrengen. Nach dem von der Mehrheitsgruppe beschlossenen Schluss der Debatte war der CDU-Fraktionschef Rudolf Welzhofer nicht mehr zu Wort gekommen. Daraufhin hatten CDU und FWE unter Protest den Ratssaal verlassen. Es könne nicht angehen, dass ein Bürgermeister bei der Haushaltsdebatte mitbeschließt, dass der Oppositionsführer dazu nicht Stellung beziehen darf, sagte Welzhofer. Seine Fraktion habe dem Emmerthaler Haushalt nicht zustimmen wollen, so Welzhofer, weil viele Posten der mittelfristigen Finanzplanung im Entwurf nicht enthalten seien. Dies sei ein weiterer Punkt, der durch die Kommunalaufsicht geklärt werden müsse. Der Haushalt war in Abwesenheit von CDU und FWE von der rot-grünen Mehrheit beschlossen worden.

Rat beschließt engere Zusammenarbeit mit Aerzen

Einstimmig votierten die Politiker für das interkommunale integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept. Das Konzept ist Grundlage für eine Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“. Das Konzept ist im Internet unter emmerthal.de/iek einsehbar.

 

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
11 Blocks von Wrabel

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv