UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Bürgerinitiative gegen Stromtrasse gegründet

Rund 100 Bürger waren gestern Abend in  Esperde zusammengekommen, um sich über die geplante Nord Süd Stromtrasse zu informieren. Der angekündigte Vertreter der planenden Firma Tennet hatte allerdings zuvor abgesagt. Organisator Ortsbürgermeister Rolf Keller zeigte sich enttäuscht. Trotzdem sprach Keller von einer gelungene Veranstaltung. Es seien viele Argumente ausgetauscht worden. Die noch am Abend gegründete Bürgerinitiative Weserbergland will nun die Politik unterstützen, um die zahlreichen Fragen der Bevölkerung an die Verantwortlichen zu stellen und den geplanten Verlauf der Trasse zu optimieren. Mit der geplanten rund 800 km lange Stromtrasse quer durch Deutschland, soll Strom aus erneuerbaren Quellen von Nord nach Süd transportiert werden. Besonders betroffen vom geplanten Verlauf wären Emmerthal und Bad Pyrmont.

Proteste bei Haushaltsdebatte

Mit den Stimmen von SPD und Grünen hat der  Rat den Haushalt 2014 beschlossen. Der Haushalt weist ein rechnerisches Defizit von rund 3,6 Millionen Euro aus. Zuvor gab es einen Disput um die mittelfristige Finanzplanung zwischen CDU/FWE und SPD/Grünen. Ratsfrau Irmgard Lohmann forderte die Einstellung aller Problembereiche in die Finanzplanung. SPD und Grüne lehnten den Vorstoß ab. Wenn alle Problembereiche aufgenommen würden, kämen schnell 10 Millionen Euro zusammen, so Bürgermeister Andreas Grossmann. Wenn die in die Finanzplanung eingestellt würden, werde der Haushalt nicht genehmigt werden. Die Politik müsste zunächst eine Prioritätenliste erarbeiten, und die langfristig abarbeiten, so Grossmann. Vor der Abstimmung verließen CDU und FWE den Raum und verweigerten damit ihre Stimme.

Eklat im Emmerthaler Rat - SPD und Grüne beenden Sitzung alleine

Es war eine hitzige Debatte wie schon lange nicht mehr im Emmerthaler Rathaus. Hatte die Union um eine Verschiebung beim Tagesordnungspunkt Tourismuskonzept gebeten, weil sie noch Beratungsbedarf hätte, warfen ihr SPD und Grüne vor, an einer Arbeitsgemeinschaft nicht teilgenommen zu haben, auf der alle Fragen geklärt worden seien. Der Union war es vor allem um den Beitritt zu einem Tourismusverband gegangen, der wegen der Folgekosten kritisiert wurde. Die schlechte Stimmung fand im Anschluss ihren Höhepunkt in der Diskussion um den aktuellen Haushalt. Wollte die Union alle möglichen Probleme in der Finanzplanung aufgelistet haben, lehnte das die SPD ab, weil das nicht in den Haushalt hineingehöre und er dann auch nicht genehmigt werden könne. Die SPD warf der Union vor, sich aus der Verantwortung für den Haushalt stehlen zu wollen und belegte im Gegenzug den Antrag für eine freiwillige Leistung der CDU mit einem Sperrvermerk. Der würde nur entfallen, wenn die Union dem Haushalt zustimmen werde. Die Union wertete das als Erpressung. Nachdem dem CDU Fraktionschef dann auch noch nach einem Geschäftsordnungsantrag auf Schluß der Debatte das Wort verwehrt wurde, zogen Union und FWE aus dem Ratssaal aus. SPD und Grüne brachten die Sitzung alleine zu Ende.

Geplante Stromtrasse sorgt weiter für Aufregung

Bürgermeister, Andreas Grossmann, mahnt im Zusammenhang mit der geplanten Stromtrasse zur Besonnenheit. Seitdem der Weg der geplanten Stromverbindung veröffentlicht wurde, herrsche in den betroffenen Regionen große Aufregung, obwohl noch keine Detailinformationen vorlägen. Ursprünglich sollten in einer Großveranstaltung in dieser Woche Einzelheiten bekannt gegeben werden. Er gehe jetzt davon aus, dass der Netzbetreiber Tennet in zwei bis drei Wochen über den genauen Streckenverlauf informieren werde, sagte Grossmann. In Börry ist am Freitag (14.02.) auf Initiative des Ortsbürgermeisters eine Informationsveranstaltung zur geplanten Stromtrasse.

ABC Ausstellung endet heute

 

Heute (2.) geht die Ausstellung DAS ABC - Die größte Erfindung der Menschheit bei der Edition Einstein im Emmerthaler Ortsteil Deitlevsen zu Ende.  Die Ausstellung über das Schreiben, Drucken, Lesen und Sprechen mit Buchstaben stellt das Alphabet in seiner gebräuchlichen Form durch die Epochen der Geschichte sowie als Kunstform zur Schau. Der Inhaber der Edition Einstein, der Druckkünstler Hans Witte hat außerdem eine Rauminstallation unter dem Titel „die magischen Bücher“ gefertigt.Die Ausstellung Das ABC - die größte Erfindung der Menschheit ist heute noch einmal von 14 bis 18 Uhr in der Galerie der Edition Einstein in Deitlevsen zu besichtigen.

Sie hören die Sendung

Freispruch-
Das christliche Magazin für den Landkreis Hameln-Pyrmont

es läuft...
Galway Girl von Ed Sheeran

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv