UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Minister besuchen Forschungsinstitut ISFH

Die niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Umwelt, Gabriele Heinen-Kljajic´ und Stefan Wenzel, haben sich (4.4.) am Institut für Solarenergieforschung ISFH in Emmerthal über neueste Entwicklungen in der Solarenergienutzung informiert. Die Gäste besuchten die „SolarTeC“-Forschungslinie, in der das Institut verbesserte Solarzellen aus Silizium entwickelt. Diese unterscheiden sich durch einen geringeren Materialverbrauch und höhere Wirkungsgrade von heutigen Produkten. Damit sollen die Kosten für Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung aus der Sonne weiter gesenkt werden. In den vergangenen 10 Jahren sei es bereits gelungen, die Herstellungskosten um etwa einen Faktor 3 zu senken, sagte Institutsleiter Prof. Rolf Brendel. Das Ende dieser Entwicklung sei noch lange nicht erreicht.

Geländewagen prallt gegen geparkten Pkw – Verursacher flüchtet von der Unfallstelle

Heute Morgen um 04.08 Uhr teilte eine 47-jährige Frau aus Emmerthal über Notruf der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland mit, dass in der Straße "Am Bahnhof" zwei stark unfallbeschädigte Fahrzeuge stehen würden. Dazugehörige Personen seien nicht vor Ort. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Hameln stellte vor Ort fest, dass offensichtlich im Laufe der Nacht ein Geländewagen gegen einen geparkten Ford Ka geprallt sein muss. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 4.000 Euro. Der verantwortliche Fahrer / die Fahrerin war trotz des entstandenen Schadens von der Unfallstelle geflüchtet. Deshalb leiteten die Polizeibeamten vor Ort Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle ein und suchten die Halteranschrift zum verursachenden Fahrzeug auf. Hier trafen die Polizeibeamten auf die Fahrzeughalterin und ihren Lebensgefährten (52) aus Emmerthal. Da der 52-jährige alleiniger Besitzer eines Fahrzeugschlüssels zum verschlossenen Geländewagen war, richteten sich die Ermittlungen gegen ihn. Dieser war deutlich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Geländewagen sowie die Oberbekleidung des vermeintlichen Fahrers wurden für kriminaltechnische Untersuchungen sichergestellt. Der Mann bestreitet, der Fahrer zum Unfallzeitpunkt gewesen zu sein. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Fahrer fährt gegen Zaun und Laterne - zwei Leichtverletzte

Bei einem Verkehrsunfall in Emmerthal-Kirchohsen sind zwei Personen verletzt worden. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer erlitt offensichtlich während der Fahrt einen epileptischen Anfall und prallte daraufhin gegen einen Zaun sowie eine Laterne. Die Beifahrerin versuchte noch, durch Greifen in das Lenkrad die Fahrtrichtung zu korrigieren. Trotzdem prallte der Pkw gegen einen Zaun und eine Straßenlaterne. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Feuerwehr musste den deformierten Laternenmast absichern und entfernen.

 

Motorradfahrer bei mißglücktem Überholmanöver schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Bereich Emmerthal ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein 21-jähriger Rintelner befuhr mit seinem Motorrad die Landesstraße von Grohnde in Richtung Welsede. In einer Rechtskurve wollte er nach Zeugenangaben offensichtlich kurz vor Ortseingang Welsede einen Pkw überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Motorad, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Der Krad-Fahrer wurde schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstbehandlung vor Ort wurde er nach Bad Pyrmont ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro. Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht in Besitz der erforderlichen Führerscheinklasse A war; gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Heute Morgen gegen 07.30 Uhr sind bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 428 - Lüntorfer Straße – fünf Personen leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein Mann aus Vahlbruch (57) mit dem Pkw aus Lüntorf kommend, in Richtung L429/Grohnde. In einer scharfen Linkskurve ca. 400 Meter nach Ortsausgang Lüntorf geriet der Wagen aus nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto eines 47-Jährigen aus Lüntorf zusammen. In diesem Fahrzeug saßen Kinder und Jugendliche im Alter von elf, 14 und 16 Jahren. Alle Personen in den Fahrzeugen wurden leicht verletzt. Die fünf Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
Das Aktuellste vom Sport aus der Region

es läuft...
My Love von Martin Solveig

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv