UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Energiewende zu schnell?

Der technische Leiter des Kernkraftwerkes Grohnde hat die Energiewende erneut als übereilt bezeichnet. Walter Böwing sagte, die alternativen Energien seien zu schnell und zu stark gefördert worden. Da die Stromtrassen nicht entsprechend ausgebaut seien, würde nun vermehrt Kohlestrom eingesetzt werden müssen. Er halte es daher nicht für ausgeschlossen, dass es doch noch eine Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke geben könne, wenn die Versorgungssicherheit gefährdet sei. Um den derzeitigen Preisanstieg beim Strom aufzuhalten, müsste der Ausbau der erneuerbaren Energien begrenzt werden, so Böwing. Würden die Atomkraftwerke länger laufen, könnte der Preis auf niedrigerem Niveau gehalten werden. Das Atomkraftwerk Grohnde soll Ende 2021 abgeschaltet werden.

Auffahrunfall vor Ohrbergbaustelle

Bei einem Auffahrunfall auf der B 83 vor der Baustellenampel sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Die Beteiligten fuhren gestern Nachmittag (10.) auf der Bundesstraße 83, aus Emmerthal-Ohr kommend, in Richtung Hameln. Vor der Baustelle mit Bedarfslichtzeichenanlage musste ein Fahrer (43) seinen Transporter anhalten. Die dahinter fahrende 18-jährige Frau aus Siekholz (NRW) stoppte mit ihrem Kleinwagen. Der nachfolgende Unfallverursacher (37 Jahre, aus Aerzen) erkannte die Situation laut Polizei offensichtlich nicht rechtzeitig und fuhr mit seinem Pkw auf das stehende Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen auf das Heck des Transporters geschoben. Die Fahrerin und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 13.500 Euro.

Unbekannte Täter brechen zwei Fahrzeuge auf und stehlen Baumaschinen und Werkzeuge

Die erste Tat ereignete sich in der Straße "Am Schneisseltor". Hier wurde an einem Lkw die Heckscheibe ausgebaut und aus dem Fahrzeug diverse Elektrowerkzeuge entwendet. In der Hauptstraße erfolgte der zweite Aufbruch. Bei einem Handwerkerfahrzeug wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen und Werkzeuge bzw. Baumaschinen gestohlen. Der Gesamtschaden in beiden Fällen wird auf ca. 3000 - 3500 Euro geschätzt. Personen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge sowie auffällige Aktivitäten beobachten haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Hameln (05151/933-222) zu wenden.

Im Bereich Amelgatzen/Hämelschenburg ist ab heute wieder mit Behinderungen zu rechnen

Grund ist die Fortsetzung der Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Amelgatzen. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau in Hameln hin. Die Fahrbahn des Baustellenbereiches wird halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel durch den Baustellenbereich geführt. Für LKW über 3,5 Tonnen ist die Durchfahrt des Baustellenbereiches gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mai andauern. Die Baukosten für Fahrbahn und den bereits sanierten Radweg betragen rund 650.000 Euro.

Lüntorf steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Karnevals

Die Vorbereitungen für die große Prunksitzung heute Abend und den Umzug morgen laufen auf Hochtouren. Der Präsident des Lüntorfer Karnevalsvereins, Thomas Dörries, sagte, es sei gelungen wieder ein hochkarätiges Programm auf die Beine zu stellen. Die Prunksitzung in der Gymnastikhalle beginnt heute um 19:11 Uhr und der Umzug durchs Dorf morgen um 14:11 Uhr.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
G.I.V.E. von Ten Tonnes

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv