Hameln: Stadt weist auf Böllerverbot an Silvester hin

Veröffentlicht am Freitag, 29. Dezember 2017 15:57

In vielen niedersächsischen Innenstädten müssen Feiernde an Silvester auf Böller und Raketen verzichten. Auch in Hameln gelten für das Silvesterfeuerwerk Einschränkungen. Wie in den Vorjahren ist das Abrennen von Raketen und Böllern in der gesamten Altstadt verboten. Darauf weist die Stadt Hameln hin. Das generelle Verbot von Feuerwerk in der Nähe von Fachwerkhäusern ist aber auch im restlichen Stadtgebiet und den Ortschaften zu beachten. Auch auf landwirtschaftliche Betriebe sollte Rücksicht genommen werden. In der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern und Altenheimen ist das Silvesterfeuerwerk aus Lärmschutzgründen verboten. Auch in Hessisch Oldendorf und Fischbeck gibt es im Bereich der Innenstadt bzw. am Stift Fischbeck Böllerverbot.