UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Diskussion um Wienerwald-Gelände dauert an

Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes AdU – Jürgen Lohmann – hat enttäuscht auf den Antrag der Ratsgruppe aus SPD, Linken und Grünen und der Ratsfraktion Frischer Wind/Piraten reagiert. Laut Antrag soll anstelle eines Hauses der Wirtschaft auf dem Wienerwaldgelände ein inklusives Café entstehen. Lohmann kritisiert den Wankelmut der Politik. Nicht nachvollziehen kann Lohmann die Befürchtung eines finanziellen Risikos für die Stadt Hameln. Ein Haus der Wirtschaft könnte auch an anderer Stelle gebaut werden, aber kein Standort sei so geeignet wie das Wienerwaldgelände, meint Lohmann. Nun müsse man abwarten, wie sich der Rat zu dem Antrag stelle. Am 22. Februar wird im Finanzausschuss beraten.

Hameln: Auftakt "Reformation und Moderne"

Die ökumenische Initiative „Kirche mischt sich ein“ aus Hameln startet heute ihre neue Veranstaltungsreihe „Reformation und Moderne“.Zu Gast ist der evangelische Theologe (und frühere Direktor des Konfessionskundlichen Instituts in Bensheim) Dr. Walter Fleischmann-Bisten. Er referiert zum Thema „Die Reformation – eine Quelle der Moderne“. Die Reformation habe gravierende Auswirkungen auf das kirchliche Leben gehabt, so Fleischmann-Bisten.Als besondere Meisterleistung und epochalen Fortschritt bezeichnet Fleischmann-Bisten die Übersetzung der Bibel durch Martin Luther. Der Vortrag beginnt heute Abend (Mittwoch) um 19 Uhr in der Hamelner Martin-Luther-Gemeinde in der Brucknerstraße.

Hameln: Neuer Vorschlag zum Standort "Wienerwald" am Bürgergarten

Die rot-rot-grüne Gruppe und die Fraktion Frischer Wind & PIRATEN im Rat setzen sich dafür ein, dass ein inklusives Cafés im ehemaligen Wienerwald-Gebäude am Bürgergarten eingerichtet wird. In einem entsprechenden Antrag von SPD, Linken und Grünen heißt es, dass das geplante Haus der Wirtschaft an diesem Standort nicht sinnvoll sei. Stattdessen solle geprüft werden, ob dort ein inklusives Café möglich sei, sagte der Linken Fraktionsvorsitzende im Hamelner Rat, Peter Kurbjuweit. Über den Antrag soll im Finanzausschuss am 22. Februar beraten werden. Die Wählergemeinschaft Frischer Wind sammelt derzeit Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen das Haus der Wirtschaft am Standort Bürgergarten.

Hameln: Kritik an der Kritik zu Zirkussen mit Wildtieren

Der Rat der Stadt hatte beschlossen, das Zirkusbetriebe mit Wildtieren im Programm nicht auf öffentlichen Flächen auftreten dürfen. Das sorgt erneut für Diskussionen. Nachdem ein Zirkus dagegen geklagt und vom Verwaltungsgericht Hannover Recht bekommen hatte, hatte die Stadt wiederum Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht eingereicht. Wegen der mit diesem Prozess möglicherweise verbundenen Kosten, wirft die Deutsche Gesellschaft der Circusfreunde der Stadt Hameln jetzt Steuerverschwendung vor. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen Sven Kornfeld sagte, der Vorwurf sei völlig abwegig. Die Stadt Hameln reagiere mit dem Verbot auf die schlechten Bedingungen, unter denen Wildtiere bei reisenden Zirkussen meist leben müssten. Die Klage vor dem Oberverwaltungsgericht sei gut investiertes Geld, um auch Druck zu machen für eine Entscheidung auf Bundesebene.

Hameln: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Die Polizei Hameln sucht nach einer Unfallflucht heute (06.02.) in der Ohsener Straße auf dem LIDL-Parkplatz nach Zeugin. Eine 36-Jährige hatte kurz vor 12 Uhr ihren VW-Passat auf dem auf dem Kundenparkplatz abgestellt und war einkaufen gegangen. Während ihrer Abwesenheit fuhr dann -beim Ausparken- eine bislang unbekannte Pkw-Führerin gegen den Heckstoßfänger des schwarzen Passat. Es entstand ein nicht unerheblicher Schaden von ca. 1500 Euro. Nach den Angaben einer (ebenfalls unbekannten) Zeugin hätte die Verursacherin noch einen Zettel an der Windschutzscheibe des VW hinterlassen, wäre dann aber davon gefahren. Die Geschädigte fand zwar einen Zettel an der Scheibe. Anwählversuche der darauf notierten Telefonnummer scheiterten jedoch, da kein Anschlussteilnehmer für diese Nummer existiert. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalles. Auch die Zeugin, die gesehen hat, dass die Verursacherin einen Zettel an der Scheibe angebracht hat, wird gebeten, sich zu melden, da ihre Personalien ebenfalls nicht feststehen. Hinweise bitte an die Polizei Hameln unter Telefon 05151/933-222.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Power Over Me von Dermot Kennedy

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv