UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

CDU-Ratsherr setzt sich für Feuerwehrhäuser ein

In der Diskussion um die geplanten Investitionen in die Hamelner Feuerwehrhäuser will sich CDU-Ratsherr Jobst Brüggemann jetzt verstärkt einbringen. Zusammen mit den Wehren wolle er versuchen, die geschätzten kosten von 7,5 Millionen Euro zu minimieren. Dazu benötige er aber die Statiken der Gebäude und habe die Verwaltung gebeten, ihm diese zu übergeben. Die Verwaltung lehne dies aber ab, so Brüggemann. Dies sei unverständlich, wenn es darum gehe, Steuergelder einsparen zu können, so Brüggemann weiter.

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für den Hamelner Weihnachtsmarkt auf Hochtouren

Für die 65 Plätze gebe es bereits mehr als 140 Anfragen sagte der Fachbereichsleiter für Recht und Sicherheit Dieter Schur. Anfang Juni soll die Entscheidung fallen, wer am Weihnachtsmarkt teilnehmen kann.Der Ausschussvorsitzende Jobst Brüggemann (CDU) zeigte sich zufrieden mit dem Planungsstand. Verbesserungen sieht er im Bereich der Weihnachtsbeleuchtung.

Im Hamelner Bürgergarten wird morgen (18.) das Familienfest rund um den Garten „Blütenzauber“ eröffnet

Über die Pfingsttage finden Besucher die aktuellen Trends in Sachen Gartengestaltung, Pflanzen, Dekoration und Ausstattung begleitet von einem umfangreichen Kinder- und Familienprogramm. 40 Betriebe aus der Region präsentieren sich im Bürgergarten. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm für die Besucher. Organisatorin Daniela Voeste.Der Eintritt ist frei. Der Blütenzauber ist Samstag von 8 bis 19 Uhr, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr und am Montag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Klausurtagung in der Rattenfängerstadt

Das Land Niedersachsen will die finanzielle Unterstützung der Kommunen nicht erhöhen. Das sagte der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius gestern am Rande einer Klausurtagung in Hameln. Die Gewerbesteuereinnahmen der Kommunen stiegen seit einigen Jahren stark an, was sich andererseits negativ auf den Anteil aus dem Länder Finanzausgleich auswirke. Daher werde das Land seine Zahlungen an die Kommunen nicht erhöhen. Der Minister hat an der zweitägigen Klausurtagung des Arbeitskreises Inneres und Sport der Landtagsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen in Hameln teilgenommen. Die Klausurtagung wird heute fortgesetzt. Gemeinsam mit externen Experten werden zentrale innenpolitische Themen beraten. Ziel ist es, die Vorgehensweise bis zum Sommer 2014 festzulegen. Arbeitsschwerpunkte bilden die Themen „Zukunft der Polizei in Niedersachsen“ sowie die Entwicklung der Kommunen.

Hauseigentümer sind für Sicherheit verantwortlich

Die Stadt  weist auf die Verantwortung von Hauseigentümern für die Sicherheit ihrer Gebäude hin. Anlass ist ein Haus in der Deisterallee, aus dessen Fassade Mauerteile herab zu fallen drohen. Davor steht lediglich ein selbst geschriebenes Pappschild mit Warnhinweis. Ein solches Schild genüge nicht um vor der Gefahr zu warnen, daher werde die Stadt zeitnah handeln, sagte der Pressesprecher der Stadt Hameln Thomas Wahmes. Die Gefahrenstelle werde abgesperrt und der Eigentümer in die Pflicht genommen. Die Hauseigentümer seien in der Verantwortung, falls es in solchen Fällen zu Personen- oder Sachschäden komme, sagte der Pressesprecher der Stadt Hameln Thomas Wahmes. Um Gefahrensituationen zu vermeiden, greife die Stadt ein, sobald sie Kenntnis von solchen Fällen erhalte.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
I Believe in You von Michael Bublé

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv