Im Studio: Karin Seifert

Karin Seifert

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Bald 160 neue Fahrradabstellplätze am Bahnhof

 

Die Stadtwerke Hameln bieten ab September am Bahnhof weitere 160 abschließbare Fahrradabstellplätze an. Die vorhandenen 300 Abstellmöglichkeiten für Fahrräder am Bahnhofsvorplatz und die 36 abschließbaren Stellplätze seien nicht mehr ausreichend gewesen, sagte Stadtwerke-Sprecherin Natalie Schäfer. Es habe ständig neue Anfragen gegeben. Jetzt sei ein geeigneter Raum im Bahnhof gefunden worden, der groß genug und vor allem sicher sei. Die neuen Plätze seien für Monats- oder Dauerparker gedacht, so Schäfer. Der Umbau und die Einrichtung der neuen Fahrradabstellplätze kostet rund 100.000 €uro. Etwa 75.000 €uro stammen aus Fördermitteln.

 

Ratsmehrheitsgruppe will innerstädtischen Verkehr entlasten

 

Die Mehrheitsgruppe im Hamelner Rat aus CDU/Grünen/ Unabhängigen setzt sich für die Entlastung des innerstädtischen Verkehrs ein. Deshalb hat die Mehrheitsgruppe beantragt, im zuständigen Fachausschuss die Einrichtung alternativer und verkehrslenkender Maßnahmen wie Park&Ride oder einen City-Shuttlebus auf die Tagesordnung zu setzen. Das könne sowohl den Straßenverkehr als auch die Parksituation an besucherstarken Tagen entlasten, heißt es in der Begründung des Antrags. Außerdem könnte es zu einer Verringerung von Lärm und Abgasen beitragen, was Anwohnern und Besuchern gleichermaßen zugute käme. Die Stadtverwaltung solle prüfen, wie erfolgreich Park&Ride oder ein City-Shuttlebussein könnten.

Tagung von SPD und Grünen Landespolitikern

 

Der Arbeitskreis Inneres und Sport der Landtagsfraktionen von SPD und Grünen kommt heute und morgen (16. und 17. Mai) zu einer Klausurtagung in Hameln zusammen.
Die Politiker sowie externe Experten werden sich vor allem mit den Themenschwerpunkten "Zukunft der Polizei in Niedersachsen" sowie der Frage nach "Starken und handlungsfähigen Kommunen" befassen, kündigte Ulrich Watermann, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, an. So stünden zum Beispiel die Reform des Polizeigesetzes oder die Frage der Attraktivität des Polizeiberufes auf der Tagesordnung
.Der Arbeitskreis setze bei seinen Beratungen auf enge Zusammenarbeit und einen offenen Dialog zwischen der Landesregierung, den Kommunen sowie der Polizei. 

Stadtbegehung der CDU-Seniorenunion

Die CDU- Seniorenunion hat nach ihrer dritten Begehung der Innenstadt eine gemischte Bilanz gezogen. Besonders im Bereich des Bahnhofes gab es einige Kritikpunkte, wie zum Beispiel das Durcheinander der abgestellten Fahrräder, zertrampelte Beete und kaputte Papierkörbe. Es gebe aber auch Verbesserungen wie weniger Hundedreck, sagte Gerhard Paschwitz, CDU-Ratsherr und Mitglied der Seniorenunion. Nach den ersten beiden Begehungen sei jeweils eine Liste der Mängel erstellt worden und ins Rathaus geschickt worden. Er bedaure, dass es darauf keine direkte Rückmeldung gegeben habe.

Neustart Bewegungspark für Jung und Alt

Die Mehrheitsgruppe im Hamelner Rat aus CDU/Grünen/ Unabhängigen will das geplante Projekt Bewegungspark für Jung und Alt wieder aufnehmen. Sie hat deshalb beantragt, dass die Stadtverwaltung die notwendigen Verhandlungen mit den Initiatoren des Bewegungsparks wieder aufnehmen solle. Außerdem soll der Bürgergarten als Standort festgelegt werden. Die Initiatoren – Seniorenrat und Paritäten – hätten weiterhin zugesagt, die Anschaffung der erforderlichen Geräte des Bewegungsparks mit dem Einwerben von Sponsorengeldern zu unterstützen. Dazu müsse eine bindende Vereinbarung getroffen werden, heißt es von der Mehrheitsgruppe.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Rooftop von Nico Santos

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv