Hessisch Oldendorf: Abwassergebühr bleibt unverändert

Veröffentlicht am Donnerstag, 23. November 2017 14:43

In Hessisch Oldendorf bleibt die Abwassergebühr in den nächsten drei  Jahren unverändert. Der Preis beträgt 3,06 Euro pro Kubikmeter. Der Abwasserbetrieb hat eine Kalkulation der Abwassergebühren bis 2020 erstellt und den Politikern präsentiert. Zwar wird aufgrund von höheren Materialkosten und der sinkenden Abwassermenge, wegen die Schließung des Dura Teppichwerks, ein Jahresverlust von 51.000 Euro vorhergesagt. Das könne mittelfristig aber ausgeglichen werden, sagt Betriebsleiter Björn Ladage. Unter anderem soll eine neue Leitung vom Pumpwerk Fischbeck zur Kläranlage Hessisch Oldendorf gebaut werden. Dann können die Abwässer aus Fischbeck und den Sünteldörfern in Hessisch Oldendorf gereinigt werden. Derzeit werden diese Abwässer in Hameln geklärt. Die Anlage in Hessisch Oldendorf wäre mit dem zusätzlichen Abwasser besser ausgelastet, so Ladage. Die Politiker haben dem Wirtschaftsplan des Abwasserbetriebs Hessisch Oldendorf im Betriebsausschuss und im Finanzausschuss geschlossen zugestimmt.