Hessisch Oldendorf: Suche nach vermisstem Flugzeug bislang erfolglos

Veröffentlicht am Samstag, 09. Dezember 2017 08:22

Die Suche nach einem vermissten Kleinflugzeug im Bereich des Süntel-Höhenzuges ist bislang erfolglos geblieben.Bis kurz vor Mitternacht waren Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber und ein Hubschrauber der Bundespolizei hatten die Suche unterstützt, die schließlich aufgrund der Dunkelheit abgebrochen werden musste und heute bei Tageslicht fortgesetzt werden soll. Auch der Versuch einer Handy-Ortung brachte bislang kein Ergebnis. Das Kleinflugzeug und der 78jährige Pilot aus Braunschweig werden seit gestern Nachmittag vermisst. Der letzte Funkkontakt soll im Bereich Hessisch Oldendorf bestanden haben. Der 78-Jährige war auf dem Weg von Osnabrück nach Braunschweig. Nachdem das Flugzeug dort nicht zur erwarteten Zeit eintraf, wurde vom Braunschweiger Tower und der Verkehrsleitung bei den Flughäfen und Flugplätzen entlang der voraussichtlichen Flugroute sowie bei der Radarkontrollstelle in Bremen telefonisch nachgefragt. Da diese Nachforschungen ergebnislos blieben, löste der Braunschweiger Tower am Freitagnachmittag offiziell die Suche aus. (Die Polizei Hameln informiert auf ihrem Twitter-Kanal über den aktuellen Stand der Suche).