UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Ermittlungen wegen Wohnhausbrand

Nach einem Wohnhausbrand im Hessisch Oldendorfer Ortsteil Fischbeck sind jetzt die Ermittlungen zur Brandursache durchgeführt worden Nach den Aussagen der Hausbesitzerin konnte die Brandausbruchstelle unterhalb einer Schreibtischplatte im Dachgeschoss lokalisiert werden. Hier befinden sich die Reste der elektrischen Anschlüsse für verschiedene Geräte, wo es zu einem technischen Defekt durch Überspannung und Kurzschluss zur Brandentwicklung gekommen ist, teilte die Polizei mit. Als die Bewohnerin am Donnerstagmorgen (04.07.) durch einen Knall aufmerksam wurde, stand das Zimmer bereits in Flammen. Der Knall dürfte durch eine zerborstene Fensterscheibe oder Bildröhre entstanden sein. Die Polizei weist daraufhin, dass auch flexible Kabelanschlüsse sicher verlegt sein müssen und nur Mehrfachsteckdosen verwendet werden sollten, die TÜV-geprüft sind. Des Weiteren sollten Rauchmelder Standard in allen Wohnungen sein.

Brand in Einfamilienhaus

In Hessisch-Oldendorf-Fischbeck hat am Morgen ein Einfamilienhaus gebrannt. Das Feuer konnte von den Feuerwehren zwischenzeitlich gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt. Eine 58jährige Bewohnerin konnte sich unverletzt ins Freie retten.Nach Informationen der Polizei hatte die Frau kurz nach halb neun aus einem Arbeitszimmer im Dachgeschoss einen Knall gehört, verbunden mit Rauch- und Feuerentwicklung und daraufhin das Haus sofort verlassen. Erste Ermittlungen zur Brandursache deuten auf einen technischen Defekt hin. Durch das Feuer wurde der gesamte Dachstuhl des Hauses vernichtet. Der Schaden am restlichen Gebäude ist noch nicht absehbar. Der Gesamtschaden wird aber über 100.000 Euro liegen, so die Polizei.

Feuer in Wohnhaus in Fischbeck

In Hessisch Oldendorf-Fischbeck hat am Morgen ein Einfamilienhaus gebrannt. Das Feuer konnte von den Feuerwehren zwischenzeitlich gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt. Eine 58jährige Bewohnerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten.Nach Informationen der Polizei hatte die Frau kurz nach halb neun aus einem Arbeitszimmer im Dachgeschoss einen Knall gehört, verbunden mit Rauch- und Feuerentwicklung und daraufhin das Haus sofort verlassen. Erste Ermittlungen zur Brandursache deuten auf einen technischen Defekt hin. Durch das Feuer wurde der gesamte Dachstuhl des Hauses vernichtet. Der Schaden am restlichen Gebäude ist noch nicht absehbar. Der Gesamtschaden wird aber über 100.000 Euro liegen, so die Polizei.

Oldtimer brennt auf Bundesstraße

Bei Großenwieden hat in der Nacht ein VW Käfer gebrannt. Der Motorraum des Oltimers geriet aus ungeklärter Ursache während der Fahrt auf der Bundesstraße in Brand. Die Polizei geht von einem technische Defekt aus. Der 30 Jahre alte VW Käfer musste abgeschleppt werden.

Tjark Bartels stellt sich SPD Ortsverband vor

SPD-Landratskandidat Tjark Bartels hat sich gestern dem Hessisch Oldendorfer Stadtverband der Partei vorgestellt. Bei dem Treffen im Schulungsraum der Feuerwehr zeigten sich die Mitglieder überzeugt von den Kompetenzen Bartels, der zur Zeit Bürgermeister in der Wedemark ist. Die Landratswahl ist am 22. Septmeber. Bartels Gegenkandidaten sind Uwe Schünemann / CDU, Hermann Schmidtchen / Unabhängige und Thorsten Schulte für die Grünen. FDP und Piraten verzichten auf eigene Kandidaten.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Firework von Katy Perry

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv