Im Studio: Ute Ziegeler

Ute Ziegeler

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Vorbereitungen für Ferien(s)pass haben begonnen - noch freiwillige Helfer gesucht

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Hessisch Oldendorf in den Oster-und Sommerferien wieder ein umfangreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen anbieten. Die Stadtjugendpflege sei dabei auf Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen während der verschiedenen Veranstaltungen angewiesen, sagte Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin. Gesucht werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die mindestens 16 Jahren alt sein sollten. Ein erstes Informations- und Abstimmungsgespräch findet für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Mittwoch, den 05.03.14 um 18.00 Uhr in der Malschule Barksener Weg statt. Eingeladen sind alle Interessierten, die der Stadtjugendpflege bei der Durchführung des Ferien(s)passes helfen möchten. Ein weiteres Vorbereitungstreffen für die Vereine und anderen Veranstalter findet am Donnerstag, den 13.03.14 statt. Weitere Informationen sind bei Tarik Oenelcin, Telefon 05152 / 782 – 156, zu erfragen.

 

Ein 26-Jähriger ist bei einem Autounfall vergleichsweise glimpflich davongekommen

Der junge Mann überfuhr heute Nacht gegen kurz vor 2 Uhr unter deutlichem Alkoholeinfluss die Verkehrsinsel im Bereich Segelhorster Straße, infolge dessen geriet der Wagen ins Schleudern, der 26-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, das auf dem Dach liegend abgebremst durch eine Hauswand zum Stehen kam. Infolge des Zusammenpralls mit der Hauswand ging die Fensterscheibe des darin befindlichen Geschäftes zu Bruch. Außerdem wurde eine Straßenlaterne bei dem Unfall beschädigt. Die Polizeibeamten stellten bei dem Autofahrer einen Atemalkoholwert von über 1,7 Promille fest. Er wurde bei dem Unfall ebenso wie die 19-Jährige Beifahrerin nur leicht verletzt. Der Wagen erlitt einen Totalschaden. Mitarbeiter des Bauhofes mussten in der Nacht noch Ausrücken um auslaufende Betriebsstoffe zu beseitigen.

Talsperre am Nährenbach in Fischbeck umfangreich saniert

Nachdem Untersuchungen ergeben hatten, dass an der Talsperre verschiedene Arbeiten unverzüglich ausgeführt werden müssten, hat die Stadt als Betreiber der Anlage rund 65.000 Euro für Sicherungsmaßnahmen investiert. Unter anderem mussten Dichtungen der Schieberwehre erneuert und der hölzerne Zugangs- und Bedienungssteg durch eine Metallkonstruktion ersetzt werden. Außerdem ist die Alarmierungsanlage auf den heutigen Stand der Technik gebracht worden, so dass sie jetzt ständig den Wasserspiegel des Nährenbaches überwacht und im Notfall Alarm gibt. Für den Fall eines absoluten Hochwassers, bei dem Bürger das Gebiet verlassen müssen, liegt ein entsprechender Evakuierungsplan vor.

 

Jugendrat macht sich für Radweg zwischen Höfingen und Fischbeck stark

Der Jugendrat in Hessisch Oldendorf macht sich für einen Fahrradweg zwischen Höfingen und Fischbeck stark. Jugendbürgermeister Martin Winter sagte, die Benutzung der Straße sei für Radfahrer, besonders für Kinder und Jugendliche, zu gefährlich. Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, sollte daher auf dieser Strecke dringend ein Radweg angelegt werden. Auch der Ortsrat Süntel unterstütze die Idee. Der Bau eines Radweges ist auch Thema auf der nächsten Versammlung des Jugendrates am 19. März um 18 Uhr im Rathaus Hessisch Oldendorf.

Stadt meldet Mehreinnahmen

Die Stadt Hessisch Oldendorf kann sich über unerwartete Mehreinnahmen freuen. Wie im Finanzausschuss mitgeteilt wurde, ergeben sich zusätzliche Erträge von 290.000 Euro, die hauptsächlich über die Gewerbesteuer eingenommen wurden.Die Verwaltung war im Dezember von zusätzlichen Einnahmen von 960.000 Euro ausgegangen, nach den neuen Zahlen sind es 1,25 Millionen Euro. Trotz der unerwarteten Mehreinnahmen bleibt aber noch ein Minus von einer Million Euro in der Hessisch Oldendorfer Stadtkasse.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Tainted Love von Soft Cell

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv