Hameln-Pyrmont: Weniger Straftaten und bessere Aufklärung in Bad Pyrmont und Aerzen

Veröffentlicht am Samstag, 10. März 2018 08:33

Die Kriminalität in Bad Pyrmont und Aerzen ist überdurchschnittlich gesunken ist. Mit 1.118 Straftaten sind es 15% weniger als noch im Jahr zuvor. Auch Gewalt- oder Sexualdelikte bewegen sich auf niedrigem Niveau. Der Leiter des Pyrmonter Kriminal- und Ermittlungsdienstes Andreas Zoch zieht ein entsprechend positives Fazit. Auch die Wohnungseinbrüche seien zurückgegangen. Gestiegen sind dagegen die Straftaten im Internet. Insgesamt gab es 205 Betrugsstraftaten, von denen aber 175 aufgeklärt werden konnten. Die Pyrmonter Polizei verfügt über einen Fachmann auf dem Gebiet. Die Aufklärungsquote von 76 % in Bad Pyrmont und 77% in Aerzen läge bei einem historischen Höchstwert, so Zoch.