Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Mehrere Pkw-Aufbrüche am Wochenende

Am Wochenende kam es insbesondere in der Nacht von Freitag auf Samstag zu Pkw-Aufbrüchen. Die Tatorte befanden sich in Hameln in der Pfälzer Straße, in der Stüvestraße, in der Hamelner Straße, auf dem Hastenbecker Weg, in der Straße „Langes Feld“ und in einem Parkhaus in der Erichstraße. Durch Einschlagen von Scheiben gelangten die Täter in das Wageninnere und entwendeten mobile und festinstallierte Navigationsgeräte sowie Autoradios und in einem Fall eine zurückgelassene Geldbörse. Der Gesamtschaden wird auf 7000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel.:  05151/933-222) in Verbindung zu setzen. Ein weiterer Vorfall ereignete sich bereits Freitagnachmittag in Salzhemmendorf in der Quanthofer Straße vor dem Friedhof. Hier wurde aus einem unverschlossenen Pkw ein Mobiltelefon sowie eine Geldbörse mit Bargeld und Ausweisen entwendet. Bei der Tatausführung wurden die beiden Täter offensichtlich gestört und flüchteten mit einem Pkw, eventuell einem dunkelblauen oder schwarzen VW Polo, mit Berliner Kennzeichen. Ein Täter soll zwischen 30 und 40 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine kräftige Figur, war ca. 175 - 180 cm groß, hatte ganz kurze Haare, (evtl. Glatze). Auch hier sucht die Polizei nach Zeugen. Wichtige Beobachtungen bitte an die Polizei Bad Münder (Tel.: 05042/9331-0) oder an die Polizeistation Salzhemmendorf (Tel.: 05153/5122) weiterleiten.

PKW Aufbrüche am Wochenende

Polizeibericht: Am Wochenende kam es insbesondere in der Nacht von Freitag auf Samstag zu Pkw-Aufbrüchen. Die Tatorte befanden sich in der Pfälzer Straße, in der Stüvestraße, in der Hamelner Straße, auf dem Hastenbecker Weg , in der Straße „Langes Feld“ und in einem Parkhaus in der Erichstraße. Durch Einschlagen von Scheiben gelangte der Täter in das Wageninnere und entwendete daraus mobile und festinstallierte Navigationsgeräte sowie Autoradios und in einem Fall eine zurückgelassene Geldbörse. Der Gesamtschaden (Sach- und Entwendungsschaden) wird auf 7000 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Personen oder Aktivitäten beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel.: 05151/933-222) in Verbindung zu setzen. (Salzhemmendorf) Ein weiterer Vorfall ereignete sich bereits Freitagnachmittag in Salzhemmendorf in der Quanthofer Straße vor dem Friedhof. Hier wurde aus einem unverschlossenen Pkw Mini ein Mobiltelefon sowie eine Geldbörse mit Bargeld und Ausweisen entwendet. Bei der Tatausführung wurden die beiden männlichen Täter offensichtlich gestört und flüchteten mit einem Pkw, eventuell einem dunkelblauen oder schwarzen VW Polo, mit Berliner Kennzeichen. Ein Täter soll zwischen 30 und 40 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine kräftige Figur, war ca. 175 - 180 cm groß, hatte ganz kurze Haare, (evtl. Glatze). Auch hier sucht die Polizei Bad Münder nach Zeugen, die insbesondere Hinweise zum genannten Fahrzeug der Täter geben können. Wichtige Beobachtungen bitte an die Polizei Bad Münder (Tel.: 05042/9331-0) oder an die Polizeistation Salzhemmendorf (Tel.: 05153/5122) weiterleiten. Wiederholt einige Hinweise der Polizei: - lassen Sie keine Wertsachen (Handtaschen, Elektro- oder Navigationsgeräte, Fotoapparate, usw.) im Fahrzeug zurück, wenn Sie es verlassen. Erst das Vorhandensein von Wertgegenständen veranlasst den Täter zu seiner Tat und dringt dadurch gewaltsam in das Fahrzeug ein, - verschließen Sie ihr Fahrzeug und schließen Sie alle Fenster und Aufstelldächer, - niemals die Geheimzahl auf der EC-Karte notieren oder eine Notiz mit der PIN zusammen mit der Geldkarte aufbewahren

Dritter Platz für Rohdener Mädchen

Drei Mädchen aus Rohden holen dritten Platz beim Landesjugendleiterpokal im Schießen. Im landesweiten Mannschaftsschießen im Luftgewehr-Dreistellungskampf konnten die Schülerinnen Jaqueline Thomas, Lea Wichmann und Nina Kruse erfolgreich punkten. Kreisjugendleiter Frank Dehne zeigte sich mit dem Erfolg zufrieden und dankte den drei Rohdener Mädels für den Erfolg. Den ersten Platz belegte der Kreisverband Alfeld vor dem Kreisverband Fallingbostel. Das Turnier der Kreisverbände findet einmal im Jahr statt.

Sportschützen holen Bronze

Drei Mädchen aus Rohden holen dritten Platz beim Landesjugendleiterpokal im Schießen. Im landesweiten Mannschaftsschießen im Luftgewehr-Dreistellungskampf konnten die Schülerinnen Jaqueline Thomas, Lea Wichmann und Nina Kruse erfolgreich punkten. Kreisjugendleiter Frank Dehne zeigte sich mit dem Erfolg zufrieden und dankte den drei Rohdener Mädels für den Erfolg. Den ersten Platz belegte der Kreisverband Alfeld vor dem Kreisverband Fallingbostel. Das Turnier der Kreisverbände findet einmal im Jahr statt.

Mehr Frauen in die Politik - Anmeldeschluss Anfang November

Wie engagieren sich noch mehr Frauen in der Politik? Dieser Frage will das Mentoringprogramm „Politik braucht Frauen“ des Niedersächsischen Sozialministeriums Antworten liefern. - Für das werden derzeit neue Teilnehmerinnen gesucht. Der Ablauf dabei: Frauen begleiten über ein Jahr lang Politikerinnen bei (einigen) Sitzungen und bekommen Einblicke in die politischen Abläufe. Mitbringen müssen die Interessierten dafür politisches Interesse und eventuell bereits Engagement im Ehrenamtlichen Bereich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.politik-braucht-frauen.de. Anmeldeschluss ist der 01. November.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Sword from the Stone von Passenger

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv