UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

IdeenExpo gut besucht

Die IdeenExpo 2013 in Hannover kann zur Halbzeit bereits mehr als 191.000 Besucher verzeichnen.  Dr. Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH und Hauptgeschäftsführer NiedersachsenMetall, sagte, auch die letzten vier IdeenExpo-Tage versprächen einen spannenden Mix aus Wissensvermittlung, Spaß und Entertainment. Zum Beispiel wird am Freitag der Sieger des diesjährigen IdeenExpo Science Slams gekürt. Die sechs Finalisten präsentieren in maximal zehn Minuten ihre Forschungsergebnisse. Am Samstag präsentieren 25 Schulteams mit ungewöhnlichen naturwissenschaftlich-technischen Ideen im Rahmen des bundesweiten Ideenfang-Wettbewerbs von NiedersachsenMetall ihre Exponate auf der IdeenExpo. Die IdeenExpo endet am Sonntag.

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße bei Verkehrskontrolle

Bei einer großangelegten Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 64 hat die Polizei Holzminden zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Insgesamt haben die Einsatzkräfte 25 Geschwindigkeitsverstöße verzeichnet. Schnellster war ein Fahrzeugführer mit einer Überschreitung des zulässigen Wertes von 100 km/h um 32 km/h. Ziel der Polizei Holzminden ist es, schwerste Verkehrsunfälle bis zum Jahr 2020 möglichst um ein Drittel zu reduzieren. Neben Kontrollmaßnahmen ist die Polizei dafür im Rahmen des Verkehrsunterrichts an den heimischen Schulen sowie bei der Überprüfung von baulichen Gegebenheiten bzw. Mängeln im öffentlichen Verkehrsraum mit den Partnern aus der Unfallkommission aktiv.

Grüne weisen auf Probleme der Weserversalzung hin

Die Grünen aus dem Weserbergland haben auf die Probleme der Weserversalzung durch den hessischen Düngemittelhersteller Kali und Salz aufmerksam gemacht. Auf der Weserbrücke in Bodenwerder trafen sich Mitglieder aus den Kreisen Hameln, Höxter und Holzminden zu einer gemeinsamen Aktion. K+S will zukünftig Salzlauge aus dem Kalibergbau nicht mehr in die Werra einleiten, sondern per Pipeline bei Bodenfelde direkt in der Weser entsorgen. Außerdem sollen Rückhaltebecken errichtet werden, um bei Hochwasser wesentlich höhere Mengen an Salzlauge einleiten zu können. Der Bundestagskandidat der Grünen für den Wahlkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden Dr. Marcus Schaper sagte, diese Pläne seien nicht hinnehmbar. Es wäre für K+S mit der Investition eines Jahresgewinns möglich, eine Pipeline direkt bis in die Nordsee zu bauen, um alle Probleme zu lösen. Schließlich müsse auch für die großen Salzhalden des Kalibergbaus eine Entsorgungslösung gefunden werden.

32jähriger Mann im Bereich der Ithklippen tot aufgefunden

Ein Kletterer hatte den leblosen Mann am Vormittag, gegen 11:00 Uhr, unterhalb des so genannten "Kamelkopfes" bei Lüerdissen entdeckt. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Ithklippen werden von Kletterern - insbesondere bei schöner Wetterlage - verstärkt zum Trainieren aufgesucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Toten um einen 32jährigen Mann aus Hannover. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern noch an.

Stromtransformator in Lauenförde gestohlen

Die Polizei in Holzminden bittet um Hinweise zum Verbleib eines gestohlenen Stromtransformators. Das Gerät wurde in der Zeit zwischen dem 6. und 8. August von einem ehemaligen Werksgelände in der Meintestraße in Lauenförde gestohlen. Der 2,5 t schwere und 1,80 Meter hohe Trafo ist wahrscheinlich von den Dieben mit einem LKW abtransportiert worden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Werksgeländes in der Meintestraße gemacht haben oder über den Verbleib des Trafos Hinweise geben können, werden gebeten sich (unter 05531 / 9580) an das Polizeikommissariat Holzminden zu wenden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Wir leben den Moment von Christina Stürmer

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv