Bückeburg: Erst Alkohol am Steuer, dann ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2019 12:10

Eine Frau aus Hessisch Oldendorf ist in Bückeburg innerhalb weniger Tage gleich zweimal von der Polizei als Verkehrssünderin erwischt worden. Am Samstag hatte die Frau unter Alkoholeinfluß am Steuer gesessen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Am Montagabend geriet die 30-jährige erneut in eine Verkehrskontrolle.  Bei der Überprüfung behauptete die Hessisch Oldendorferin zunächst, sie habe ihren Führerschein vergessen, gestand dann aber, dass er ihr wenige Tage zuvor bereits von der Polizei abgenommen worden war. Auf die Frau kommt jetzt ein weiteres Strafverfahren, diesmal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zu.