Elbrinxen: Dritte Anklage zu Missbrauchsfällen erhoben

Veröffentlicht am Freitag, 24. Mai 2019 12:23

Im Fall des Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde-Elbrinxen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen dritten Tatverdächtigen erhoben. Nach den Erkenntnissen der Ermittler soll der 34-jährige Mann aus Steinheim bei Höxter ebenfalls Kinder auf dem Campingplatz missbraucht und dabei gefilmt haben. Das Landgericht hat bislang 16 mutmaßliche Opfer als Nebenkläger zugelassen. Die Untersuchungshaft gegen den Hauptverdächtigen wurde verlängert. Er bleibt bis Prozessbeginn im Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-Jährigen 293 Fälle vor.