Niedersachsen: Die Johanniter-Unfall-Hilfe ruft zu Spenden für eine Weihnachtsaktion zugunsten notleidender Menschen in Südosteuropa auf

Veröffentlicht am Sonntag, 10. Dezember 2017 11:16

Bis zum 15. Dezember können Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln gepackt und in den Dienststellen der Hilfsorganisation abgegeben werden. Zwischen Weihnachten und Silvester werden die Pakete in LKW-Konvois von ehrenamtlichen Fahrern und Helfern der Johanniter nach Albanien, Bosnien und Rumänien gebracht und notleidenden Menschen persönlich übergeben. Ziel der Konvois sind ausgewählte Kleinstädte und Dörfer sowie abgelegene Bergdörfer. Die Pakete sollen aus zollrechtlichen Gründen und damit sie in etwa gleichwertig sind, anhand einer Packliste gepackt werden. Folgende Artikel sollten in ein Weihnachtstrucker-Päckchen: 3 kg Zucker, 3 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 1 Liter Speiseöl in Plastikflaschen, 3 Packungen Multivitamin-Brausetabletten, 3 Packungen Kekse, 5 Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, 2 Duschgele, 1 Handcreme, 2 Zahnbürsten, 2 Tuben Zahnpasta sowie 1 kleines Geschenk für Kinder (z.B. Malblock und Stifte). Weitere Informationen zur Aktion, zu den nächstgelegenen Abgabestellen und den Verteilregionen sowie zu Spendenmöglichkeiten gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker oder auf der Facebook-Fanseite „JohanniterWeihnachtstrucker“.