UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Handy-Schmuggel in der JA Tündern?

Was passiert hinter den Gefängnismauern?

 

Derzeit werden schwere Vorwürfe gegenüber Mitarbeitern des Jugendgefängnisses in Hameln erhoben. 3 Justizvollzugsbeamte der JA sollen angeblich schwere Straftaten begangen haben. Ihnen wird Bestechlichkeit vorgeworfen. 

 

Zu den genauen Hintergründen ist bislang noch nichts genaueres bekannt. Sowohl die Leitung der Jugendanstalt als auch die Staatsanwaltschaft Hannover wollen dazu noch nichts näheres sagen. Bislang steht nur fest, dass die Jugendanstalt Hameln Anzeige gegen drei Mitarbeiter erstattet hat. Gegen alle drei wird ermittelt und bei einem 59 jährigen Mitarbeiter wiegen die Vorwürfe so schwer, dass die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen. Er soll angeblich Handy's ins Gefängnis geschmuggelt haben, was verboten ist, und für jedes Handy 100 Euro von den Insassen kassiert haben. 

 

Weshalb das nicht bemerkt wurde will noch keiner sagen, da es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handelt. Aufgeflogen ist das ganze dadurch, dass sich einige Insassen an die Mitarbeiter gewandt haben. Die Mitarbeiter haben sich anschließend an die Leitung der JA gewandt, sagte die Leiterin der Jugendanstalt Christiane Jesse.

 

 

 

 

Bildquelle: spiegel.de

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Rise von Jonas Blue feat. Jack & Jack

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv