Salzhemmendorf: Elektrofahrzeug im Test

Veröffentlicht am Dienstag, 16. Oktober 2018 18:14

Der Flecken Salzhemmendorf testet zurzeit ein Elektrofahrzeug als Einsatzfahrzeug. Bei der Auswertung soll insbesondere erfasst werden, wie viel Energie getankt wurde und welche Kilometerleistung dem gegenüber steht. Aufgrund der Datenbasis könne der Flecken später entscheiden, möglicherweise eigene Elektroautos für den Fuhrpark anzuschaffen, sagt Bürgermeister Clemens Pommerening. Ziel sei es, die Elektromobilität im ländlichen Raum voranzubringen. Seit Juli dieses Jahres hat der Flecken auch eine eigene Ladesäule an der Hauptstraße. Das Testfahrzeug habe eine Reichweite von etwa 150 Kilometern und wurde von der Westfalen Weser Energie-Gruppe zur Verfügung gestellt. Insgesamt hat der kommunale Energiedienstleister inzwischen zwanzig Elektrofahrzeuge verschiedener Hersteller angeschafft, die an die Kreise und Kommunen im Netzgebiet verliehen werden, um die Alltagstauglichkeit der zukunftsweisenden Fahrzeuge zu testen. In den Regionalbereichen von Westfalen Weser Netz nutzen Mitarbeiter tagtäglich schon E-Autos. Die Westfalen Weser Energie-Gruppe investiert derzeit in die Installation von 200 Ladepunkten in OWL und Südniedersachsen.