UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Top Meldung

Hameln-Pyrmont: Weniger kleine Waffenscheine beantragt

In Hameln-Pyrmont sind die Anträge auf die Erteilung des kleinen Waffenscheins zurückgegangen. Laut Auskunft des Landkreises waren im Jahr 2016, 112 Neuanmeldungen erfolgt. 2018 waren es dagegen nur 21. Insgesamt haben 360 Personen im Landkreis einen kleinen Waffenschein. Die Städte Bad Pyrmont und Hameln gehören nicht zum Einzugsgebiet des Landkreises aus. Dort kümmern sich die Verwaltungen selbst um die Vergabe. Mit dem kleinen Waffenschein ist es den Besitzern erlaubt, Schreckschusswaffen und Reizgas bei sich zu führen.

Top Meldung

Hameln-Pyrmont: Weniger kleine Waffenscheine beantragt

In Hameln-Pyrmont sind die Anträge auf die Erteilung des kleinen Waffenscheins zurückgegangen. Laut Auskunft des Landkreises waren im Jahr 2016, 112 Neuanmeldungen erfolgt. 2018 waren es dagegen nur 21. Insgesamt haben 360 Personen im Landkreis einen kleinen Waffenschein. Die Städte Bad Pyrmont und Hameln gehören nicht zum Einzugsgebiet des Landkreises aus. Dort kümmern sich die Verwaltungen selbst um die Vergabe. Mit dem kleinen Waffenschein ist es den Besitzern erlaubt, Schreckschusswaffen und Reizgas bei sich zu führen.

Hameln: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Der 30-Jährige war (gegen 8.30 Uhr) auf dem Radweg am Berliner Platz stadteinwärts unterwegs. Eine 55-jährige Autofahrerin, die von der Gertrudenstraße auf den Berliner Platz abbiegen wollte, übersah den Radfahrer und nahm ihm die Vorfahrt. Der Mann stürzte auf die Fahrbahn. Er wurde nach einer notärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Da er kurzzeitig bewusstlos war, wurde er zur Überwachung stationär aufgenommen.

Lügde: Neues Feuerwehrfahrzeug für Rischenau

Die Stadt Lügde hat ein neues Feuerwehrfahrzeug vom Land NRW bekommen. Stationiert ist das 300.000 Euro teure Löschgruppenfahrzeug in der Einheit in Lügdes Ortsteil Rischenau. In einer Feierstunde (am 18.1.) wurde das Fahrzeug nun offiziell vorgestellt. Das neue Löschfahrzeug für die Lügder Feuerwehr ist vielseitig einsetzbar. Es kann sowohl für den Katastrophenschutz als auch im alltäglichen Feuerwehrdienst genutzt werden. 9 Personen und mehr als 100 Ausrüstungsgegenstände finden auf dem Fahrzeug Platz. Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier betont, dass es ein effizienter "Retter in der Not" sei und besonders flexibel.  Vor allem könne mit zusätzlichen Schläuchen eine deutlich längere Wegstrecke gelegt werden.  

Coppenbrügge: Museum zieht positive Bilanz für das Jahr 2018

 

Im letzten Jahr haben rund 3.400 Menschen das Museum im Innenhof der Coppenbrügger Burg besucht. Die Besucherzahl ist damit im Vergleich zum Vorjahr zwar um gut 200 leicht zurückgegangen – Klaus Stettner, der Vorsitzender des Museumsvereins zeigt sich aber trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis. Zurzeit wird das Programm 2019 mit Ausstellungen, Vorträgen und klassischer Musik vorbereitet. Das Museum Coppenbrügge beendet seine Winterpause im März und bietet dann donnerstags bis sonntags auch wieder regelmäßige Führungen an. Mehr Informationen gibt es im Netz unter www.museum-coppenbrügge.de

Hameln: Suche nach weiteren Gewerbegebieten geht voran

Im Stadtgebiet gibt es derzeit nur noch wenige freie Gewerbeflächen. Auch die gerade neu erschlossenen Flächen im Hottenbergsfeld dürften bald verkauft sein. Die Zeit dränge, sagte Oberbürgermeister Claudio Griese. Die Nachfrage der Unternehmen sei hoch. Das Gewerbegebiet Hottenbergsfeld sei daher noch einmal erweitert worden, damit aber ausgeschöpft. Auch in Afferde werde das bestehende Baugebiet nicht ausreichen. Um zusätzliche Gewerbeflächen zu schaffen, hat die Verwaltung der Politik vorgeschlagen, für dieses und nächstes Jahr den Etatansatz für den Flächenerwerb jeweils von 200.000 Euro auf 1 Million Euro zu erhöhen. Gespräche über den Kauf weiterer Gewerbeflächen liefen bereits, so Griese.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Dance to This von Troye Sivan feat. Ariana Grande

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv