The winner is Jan-Philipp Hullmann - Niedersächsischer Hörfunkpreis 2011 für radio aktiv

Erstellt am Donnerstag, 01. Dezember 2011 14:20
Veröffentlicht am Dienstag, 13. November 2012 13:20

radio aktiv Mitarbeiter Jan-Philipp Hullmann setzt eine schöne Tradition fort. Heute Abend ist der junge Nachwuchsjournalist mit dem Niedersächsischen Hörfunkpreis in der Kategorie bester Volontärsbeitrag ausgezeichnet worden.
Unter dem Eindruck der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat in Deutschland, in diesem Frühjahr, die Debatte über die Sicherheit der Atomkraft eine ganz neue Dimension erreicht. Ein Thema, dass den Landkreis Hameln-Pyrmont mit dem Atomkraftwerk Grohnde in besonderem Maße trifft. Jan-Philipp hat sich in einem Beitrag für radio aktiv mit einer möglichen Katastrophensituation rund um das Atomkraftwerk beschäftigt. Immer die Frage im kopf "Wie gut sind wir Niedersachsen für den Ernstfall vorbereitet?". Die Hörfunkpreisjury würdigt die Leistung als "...aktuelle kritische Lokal- und Regionalberichterstattung im besten Sinne."


Hier gibt es den prämierten Hörfunkbeitrag von Jan-Philipp noch einmal zum Nachhören:


Das Video zur Preisverleihung sehen die HIER!
Der Beitrag führe dramatischen Defizite an einer Beispielsituation nachhaltig vor Augen - konzentriert und sachlich, unterlegt mit vielfältigen, aussagekräftigen O-Tönen.
Neben dem Preisgeld darf Jan-Philipp auf Einladung der BBC World News eine Medienreise nach London machen.
Die niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) vergibt den Hörfunkpreis jetzt seit 17 Jahren. 2011 gab es die Auszeichnung in 9 Kategorien. Der Preis würdigt herausragende journalistische und kreative Leistungen der privaten Hörfunksender und der Bürgerradios. Seit 1995 hat radio aktiv bereits zahlreiche Hörfunkpreise erhalten.