Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Die Stadt Hameln lädt heute zu einer Gedenkfeier an der früheren Synagoge ein. Am 9. November 1938 war in der Pogromnacht auch die Hamelner Synagoge angezündet und zerstört worden. In einer Gedenkfeier am Mahnmal in der Bürenstraße wird der ermordeten und in die Emigration getriebenen jüdischen Kinder, Frauen und Männer gedacht, sagte die Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Christa Bruns. Im Anschluss können am Mahnmal Blumen niedergelegt werden. Die männlichen Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen. Die Gedenkfeier beginnt um 15.30 Uhr. Im Betraum der neuen Synagoge ist heute für 14 Tage eine Ausstellung unter dem Titel „Wir wollen erinnern und nicht vergessen" zu sehen. Es werden Arbeiten des Glaskünstlers Frieder Korff aus Stadthagen gezeigt. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet; der Eintritt ist frei. 
 
Der „Arbeitskreis 27. Januar" lädt in Bad Pyrmont zu einer Gedenkfeier für die Opfer der Pogromnacht von 1938 ein. In diesem Jahr geht es mit dem Bus zu historischen Orten in Bad Pyrmont und Umgebung, wo an die Schicksale der jüdischen Mitbürger der Stadt erinnert wird, sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises 27. Januar Klaus Titze.Treffpunkt ist um 14 Uhr in der Löwenserstraße.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!