Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Die
Bürgerinitiative Transit Weserbergland hat gestern einen
Aktionstag veranstaltet. Mit
dabei waren unter anderem Mitglieder des Verkehrsclubs Deutschland.
Die Gruppe bereiste mögliche Routen, die für den Güterverkehr
durch das Weserbergland in Betracht kommen. Thomas
Dippert vom Verkehrsclub Deutschland sagte, dass 30 Züge pro Tag als
verträglich angesehen werden könnten. Diethard Seemann von der BI
Transit Weserbergland geht allerdings von einer höheren Belastung
aus. Coppenbrügges
Bürgermeister Hans Ulrich Peschka sieht die Anzahl von 30 Zügen pro
Tag lediglich als Anfang einer dann höher werdenden Auslastung. Die
BI plant für die Zukunft weitere Aktionen, um gegen die mögliche
Ausweitung des schweren Güterverkehrs durch das Weserbergland zu
protestieren.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!