Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Im Falle des übelriechenden Briefs im Posteingang der BHW Bausparkasse in Hameln gibt es Entwarnung. Das Landeskriminalamt habe keine gesundheitsgefährdenden oder gefährlichen Stoffe nachweisen können, sagte Polizeisprecher Jens Petersen. Um welchen Stoff es sich handele, sei aber noch unklar. Das Ergebnis der Analyse wird heute erwartet. Mitarbeiter in der Poststelle des BHW hatten am Mittwoch einen unangenehmen und stechenden Geruch aus einem Brief wahrgenommen. Nachdem der Brief zunächst vor Ort auf gefährliche Stoffe ergebnislos untersucht worden war, war er zur Analyse in das Landeskriminalamt nach Hannover gebracht worden.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!