Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Update: Verursacher steht fest

Kurz nach der Veröffentlichung des Zeugenaufrufes im Presseportal und eines Beitrages in den sozialen Netzwerken der Polizei Weserbergland meldeten sich die ersten Zeugen und gaben Hinweise auf den möglichen Verursacher. Das auffällige Fahrrad konnte inzwischen vom Unfallfluchtenermittler der Polizei Bad Münder angetroffen, begutachtet und nach Spuren abgesucht werden. Der mutmaßliche Mountainbikefahrer, ein 19-Jähriger aus Coppenbrügge, konnte persönlich noch nicht angetroffen werden. Die Ermittler hatten aber inzwischen Kontakt mit der Mutter, die den vorgetragenen Sachverhalt und die Handlungen ihres Sohnes soweit einräumte.

 

Am Freitagvormittag (09.07.2021) gegen 09:25 Uhr kam es in der Niederstraße (Ortsdurchfahrt der B442) zu einer Verkehrsunfallflucht. Gesucht wird jetzt ein Jugendlicher auf einem orangenen Mountainbike. Polizeibericht: Nach Zeugenaussagen soll der Fahrradfahrer auf Höhe der Apotheke an einem Pkw Dacia Logan vorbeigefahren sein. Der unbekannte Radfahrer hatte ein Smartphone in der Hand. Beim Vorbeifahren touchierte das Fahrrad die linke Fahrzeugseite des Dacia. Obwohl der Dacia nicht unerheblich beschädigt wurde, setzte der Fahrradfahrer seine Fahrt fort. Der Flüchtige wurde wie folgt beschrieben: es soll sich um einen 14 bis 18-jährigen Jugendlichen gehandelt haben. Er war mit einem grünen Parka mit Kapuze bekleidet und trug eine Brille. Das Fahrrad soll ein grell-orangefarbenes Mountainbike gewesen sein. Hinweise zum gesuchten Mountainbikefahrer nimmt die Polizeistation Coppenbrügge (05156/785900) oder das Polizeikommissariat Bad Münder (05042/93310) entgegen.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!