Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Die explodierenden Energiekosten werden für immer mehr Menschen zu einem großen Problem. Auch Unternehmen haben mit den steigenden Preisen zu kämpfen. Die Aerzener Maschinenfabrik zum Beispiel. Für den Hersteller hochleistungsfähiger Gebläse und Schraubenverdichter mit über 1000 Mitarbeitern allein am Stammsitz in Aerzen spielt Energie eine wichtige Rolle. Die Geschäftsführung der Aerzener Maschinenenfabrik sieht die steigenden Energiekosten mit gemischten Gefühlen. Die steigenden Kosten wirkten sich nicht nur negativ auf das Unternehmen aus, sagt Marketingleiter Stephan Brand: einerseits seien sie zwar eine Belastung, andererseits aber auch eine Chance auf erhöhte Nachfrage nach energieeffizienten Produkten, wie sie von der AM produziert werden. Allerdings gibt es auch bei den Verantwortlichen der Aerzener Maschinenfabrik die Sorge, dass Russland die Gaslieferungen ganz stoppen könnte. Daher werde versucht, möglichst viel Energie aus anderen Quellen zu generieren oder einzusparen, so Brand weiter.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!