Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

In der Hamelner Jugendanstalt ist derzeit eine Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin zu sehen.

„Lasst mich ich selbst sein“ heißt die Ausstellung über Anne Franks Leben, die bis zum 13.10. nach Voranmeldung im Rahmen einer Führung besucht werden kann.

Nicht nur der Standort mache dieses Angebot so besonders, sagte der Niedersächsische Landesbeauftragte gegen Antisemitismus, Dr. Franz Rainer Enste.

 

Neben dem außerschulischen Bildungsangebot sei es ein weiteres Ziel des Projekts, die Geschichte mit gegenwärtigen Problemen zu verknüpfen, so Enste.

 

15 Inhaftierte haben sich von Pädagoginnen und Pädagogen des Anne-Frank-Hauses zu sogenannten „Peer Guides“ ausbilden lassen und führen Besuchergruppen durch die Ausstellung.

Einer von ihnen ist Nico. Für ihn sei sofort klar gewesen, dass er bei diesem besonderen Projekt mitmachen möchte.

 

Das Angebot richtet sich vorrangig an junge Menschen. Kurse oder Klassen älterer Schuljahrgänge und Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Vereinen und Verbänden sind herzlich eingeladen. Aber auch ältere Interessierte sind bei freien Kapazitäten willkommen.

Für das Internet: Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden sie sich mit ihren Kontaktdaten bitte an Dietmar.Mueller2@justiz.niedersachsen.de oder telefonisch unter 05151/904-600.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!