Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wird im Laufe des Dienstags die Plattform Twitter nach acht Jahren verlassen und seinen Account löschen. Bereits seit Anfang November hat Weil seinen Twitter-Kanal ruhen lassen, um die weitere Entwicklung nach der Übernahme der Plattform durch Elon Musk abzuwarten. Die neue Twitter-Strategie sei aber offenbar bewusst darauf ausgelegt, jegliche Kontrolle zu vermeiden und unter dem Deckmantel der „freien Rede“ der Verbreitung von „Hatespeech“ freien Lauf zu lassen, das sei für ihn nicht länger hinnehmbar, so der Ministerpräsident. Auch der von der Staatskanzlei geführte Twitter-Account der Niedersächsischen Landesregierung wird aus den genannten Gründen gelöscht. Die Accounts von Ministerpräsident Weil und die Accounts der Niedersächsischen Landesregierung auf Facebook und Instagram werden fortgeführt. Die Social-Media-Aktivitäten der Landesregierung und des Ministerpräsidenten können, unabhängig von den Plattformanbietern, auch auf den Webseiten des Landes beziehungsweise der Staatskanzlei verfolgt werden:
https://www.niedersachsen.de/social_media_spiegel
https://www.stk.niedersachsen.de/social_media_spiegel
Ministerpräsident Stephan Weil war seit Oktober 2014 bei Twitter und hatte zuletzt mehr als 15.000 Followerinnen und Follower. Die Niedersächsische Landesregierung war seit November 2011 bei Twitter und hatte zuletzt mehr als 17.000 Followerinnen und Follower.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!