Hameln: Grüne Ratsfraktion revidiert Haltung zur Baumschutzsatzung

Veröffentlicht am Donnerstag, 08. März 2018 13:43

Die öffentliche Diskussion über die Zukunft der Baumschutzsatzung der letzten Tage habe die Fraktion dazu veranlasst ihre Position selbstkritisch zu hinterfragen, heißt es in der Presseerklärung. Die Grüne Ratsfraktion habe sich immer für eine flächendeckende Baumschutzsatzung in Hameln eingesetzt. Da es aber nur negative Rückmeldungen zu diesem Vorschlag gegeben habe, sei das Ziel gewesen, wenigstens den Schutz für die städtischen Bäume im Stadtgebiet zu sichern. Da der Antrag der Gruppe SPD/Grüne/Linke die Abschaffung der Baumschutzsatzung beinhalte, werde fälschlicherweise suggeriert, die Grünen würden nicht mehr eine Baumschutzsatzung in Hameln stehen. Daher hätte der Antrag der Gruppe SPD/ Grüne/ Linke von den Grünen so nicht unterstützt bzw. auch initiiert werden dürfen. Die Grünen ziehen deshalb ihre Zustimmung zu diesem Gruppenantrag zurück. Sie wollen nun versuchen, im Rat eine Mehrheit für eine flächendeckende Baumschutzsatzung zu organisieren. Der Umweltausschuss tagt heute um 16 Uhr. Auf der Tagesordnung steht u.a. auch ein Verwaltungsvorschlag zur Baumschutzsatzung.