Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Top Meldung

Springe/Bad Münder: Eingeschlafen und in die Schutzplanke geprallt

(Polizeimeldung) Heute Morgen befuhr ein 36-jähriger Mann aus Hannover die Bundesstraße 217 von Hannover in Richtung Hameln. Gegen 05:30 Uhr lenkte der Autofahrer in einer leichten Rechtskurve vor Springe-Altenhagen I allmählich nach links, überfuhr die Gegenfahrbahn der mehrspurigen Bundesstraße und prallte schließlich links in die Schutzplanke. Trotz der Beschädigungen am eigenen Fahrzeug, einem roten Ford Transit Connect, und an der Schutzplanke setzte der Unfallfahrer die Fahrt zunächst bis Bad Münder-Hasperde fort. Fast 2 Stunden nach dem Vorfall wurde die Polizei in Bad Münder von Angehörigen des 36-Jährigen informiert und vom Unfall in Kenntnis gesetzt. Gemeinsam mit einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Springe wurde die Unfallstelle gesucht und schließlich auch zwischen Sedemünder und Altenhagen I gefunden. Die Schutzplanke war auf 13 Meter Länge eingedrückt. Im Nahbereich der Kollisionsstelle lagen abgerissene Fahrzeugteile. Der Fahrer ist nach eigenen Angaben während der Fahrt eingeschlafen und erst durch den Aufprall wieder hochgeschreckt, will aber Gegenverkehr wahrgenommen haben. Die Polizei sucht nun die Fahrer im Gegenverkehr als Zeugen. Autofahrer, die wegen des roten Ford Transit abbremsen oder ausweichen mussten, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Münder (Tel. 05042/9331-0) oder bei der Polizei Springe (Tel. 05041/9429-115) zu melden. Dem Transit-Fahrer wird u. a. Straßenverkehrsgefährdung vorgeworfen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde der Führerschein des Fahrers einbehalten und sichergestellt.

Weserbergland: Erneute Kontrolle in Shisha Bars - uneinsichtige Betreiber

In Hameln, Bad Pyrmont und Holzminden, sind gestern erneut Shisha-Bars überprüft worden. In den späten Abendstunden kontrollierten die Ordnungshüter, unterstützt von Beamten der Bereitschaftspolizei in Hannover, insgesamt elf Shisha-Bars. Bei der Kontrolle gestern Abend wurden u.a. Verstöße gegen das Jugendschutz- sowie das Nichtraucherschutzgesetz festgestellt. Mehrere Kilo unversteuerter Tabak wurden sichergestellt. In Bad Pyrmont musste eine Shisha-Bar geräumt werden, nachdem dort eine Überschreitung des CO-Grenzwertes festgestellt wurde. In Holzminden wurde gegen den Betreiber einer Shisha-Bar ein Zwangsgeld aufgrund von baurechtlichen Verstößen erhoben. Der Betreiber hatte eine - bei der Kontrolle im Mai erteilte Auflage - nicht erfüllt. Rund um die Lokale wurden mehr als 40 Verkehrsverstöße, vornehmlich durch Falschparker, festgestellt und geahndet. Im Vergleich zur ersten Kontrolle im Mai 2019 kommt die Polizei zu dem Schluss, dass es erneut ähnliche Verstöße gab. Bei einigen Betreibern sei die Sensibilität bezüglich der Gesundheit der Gäste nicht ausreichend ausgeprägt, hieß es. Bei der Hälfte aller Lokale wurde der CO-Grenzwert überschritten. Sowohl im Landkreis Hameln-Pyrmont als auch im Landkreis Holzminden wurden außerdem massive Verstöße gegen Steuervorschriften, gegen baurechtliche Vorschriften, Nichtraucherschutz, Jugendschutz und anderer Vorschriften festgestellt. Die Polizei empfiehlt, dass sich sowohl erwachsene Besucher, als auch Erziehungsberechtigte darüber informieren, ob die Shisha Bars insbesondere die Anforderungen an einen effektiven Gesundheitsschutz erfüllen.  

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Four Leaf Clover von The Kooks

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv