Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Impf-Sondersendung verpasst?

Impf-Sondersendung verpasst?

    Hier nochmal hören!

Radiowecker zum Nachhören

Radiowecker zum Nachhören

Hier nochmal zum Nachhören

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Hameln-Pyrmont: 23 neue COVID-19-Infektionen und zwei Todesfälle

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 233 Menschen mit COVID-19 infiziert, außerdem gibt es zwei weitere Todesfälle. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 2306 Fällen, das sind 23 mehr als am Vortag. Als genesen gelten 2025 Menschen. Insgesamt 48 sind gestorben. Bei den Verstorbenen handelt es sich um eine 79-Jährige aus Bad Münder mit Vorerkrankungen sowie einem 71-Jährigen mit Vorerkrankungen aus einer Hamelner Pflegeeinrichtung. Bei beiden kann ein Zusammenhang mit Corona nicht ausgeschlossen werden.
Zurzeit werden 31 Infizierte im Krankenhaus behandelt.
Die akuten Fälle verteilen sich folgendermaßen: Hameln 121 (+8), Bad Münder 37 (0), Hessisch Oldendorf 26 (+2), Emmerthal 18 (+4), Aerzen 11 (0), Salzhemmendorf 7 (-2), Coppenbrügge 8 (0), Bad Pyrmont 5 (0) Fälle.
Häusliche Quarantäne wurde für 322 Personen angeordnet.
Die 7-Tage-Inzidenz ist - von 134 - auf 135,3 leicht angestiegen.

Niedersachsen: 30 Mio. für mehr Busse bei der Schülerbeförderung

Während in Schulen strenge Hygieneregeln zum Corona-Schutz gelten, fahren Schüler auch bei uns in Hameln Pyrmont oft dicht gedrängt in Bussen zur Schule. Das Land will mit 30 Millionen Euro für mehr Busse im Schulverkehr sorgen. Das Land Niedersachsen will mit einem erweiterten Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs das Corona-Ansteckungsrisiko auf dem Schulweg verringern. Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) will den Kommunen dafür insgesamt 30 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Mit dem Geld aus einer neuen Corona-bedingten „Sonderfinanzhilfe“ im Niedersächsischen Nahverkehrsgesetz sollen die für den ÖPNV und die Schülerbeförderung zuständigen Landkreise und Städte mehr Fahrzeuge zu den Hauptverkehrszeiten einsetzen und zusätzliche Infektionsschutz-Maßnahmen umsetzen können. Derzeit stehen auch in Hameln Pyrmont Schülerinnen und Schüler dicht gedrängt in Bussen und Zügen, um zur Schule zu kommen. Eltern und Schüler klagen schon seit Monaten über zu volle Busse und die damit einhergehende Corona-Gefahr. Denn nicht nur das Abstandhalten fällt im Schulbus oft schwer. Auch sind alle Schüler wild durcheinandergewürfelt, die in der Schule strikt nach Kohorten getrennt sind. Zuletzt hatten die Grünen der Landesregierung am Mittwoch im Landtag vorgeworfen, bisher nichts gegen das Problem unternommen zu haben.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Golden von Harry Styles

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv