Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Impf-Sondersendung verpasst?

Impf-Sondersendung verpasst?

    Hier nochmal hören!

Radiowecker zum Nachhören

Radiowecker zum Nachhören

Hier nochmal zum Nachhören

Das Weserbergland im Radio

Das Weserbergland im Radio

Alle Empfangsmöglichkeiten von radio aktiv

Top Meldung

Hameln-Pyrmont: 23 neue COVID-19-Infektionen und zwei Todesfälle

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 233 Menschen mit COVID-19 infiziert, außerdem gibt es zwei weitere Todesfälle. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 2306 Fällen, das sind 23 mehr als am Vortag. Als genesen gelten 2025 Menschen. Insgesamt 48 sind gestorben. Bei den Verstorbenen handelt es sich um eine 79-Jährige aus Bad Münder mit Vorerkrankungen sowie einem 71-Jährigen mit Vorerkrankungen aus einer Hamelner Pflegeeinrichtung. Bei beiden kann ein Zusammenhang mit Corona nicht ausgeschlossen werden.
Zurzeit werden 31 Infizierte im Krankenhaus behandelt.
Die akuten Fälle verteilen sich folgendermaßen: Hameln 121 (+8), Bad Münder 37 (0), Hessisch Oldendorf 26 (+2), Emmerthal 18 (+4), Aerzen 11 (0), Salzhemmendorf 7 (-2), Coppenbrügge 8 (0), Bad Pyrmont 5 (0) Fälle.
Häusliche Quarantäne wurde für 322 Personen angeordnet.
Die 7-Tage-Inzidenz ist - von 134 - auf 135,3 leicht angestiegen.

Hameln: Heimische Betrieb beim Internethandel unterstützen

Viele Innenstädte veröden. Diese Entwicklung hat schon vor Corona begonnen, aber die Pandemie hat sie noch einmal deutlich verstärkt. Und gerade während des Lockdowns bestellen noch mehr Menschen im Internet. Der Online-Handel verzeichnet einen Umsatzrekord nach dem anderen. Der Hamelner ProBürger-Ratsherr Klaus-Peter Symansky will die heimischen Betriebe beim Internethandel unterstützen. Er hat beantragt, dass der Rat die Verwaltung beauftragen soll, durch ein externes Unternehmen ein Konzept für eine Internet-Plattform „Kauf in Hameln.com“ erarbeiten zu lassen. Dabei gehe es nicht um eine Art digitales Branchenverzeichnis, wie es bereits auf der Internetseite der Stadt existiert, sagt Symansky. Auf der gemeinsamen Plattform „Kauf in Hameln.com“ sollen nicht nur Waren präsentiert werden, sondern sie soll auch von Gastronomen, kulturellen Einrichtungen, Dienstleistern und Handwerkersbetrieben genutzt werden, ausgeschlossen sein sollen dagegen Filialisten und Lebensmittelhändler. Eine gemeinsame Hamelner Plattform hätte Vorteile, die die großen Internet-Händler nicht bieten können, so Symansky. Für das Konzept und die Einrichtung der Plattform solle der Rat 500.000.- Euro bereitstellen, wobei rund zwei Drittel davon in Form von Gutscheinen für Schulungen an die teilnehmenden Unternehmen fließen sollen.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Erase / Rewind von The Cardigans

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv