Hameln: Stadt stellt digitale Dienstleistungen vor

Veröffentlicht am Mittwoch, 16. Juni 2021 12:05

Im Rahmen des bundesweiten Digitaltages am Freitag, 18. Juni, stellt die Stadt Hameln ihre digitalen Dienstleistungen vor. Geburtsurkunden online beantragen und direkt bezahlen, das Kind digital für einen Kita-Platz vormerken oder Bewerbungsunterlagen direkt am Bildschirm ausfüllen: Digitale Dienstleistungen von Kommunen sind im sogenannten Onlinezugangsgesetz (OZG) explizit vorgeschrieben. Bis Ende 2022 sind Bund, Länder und Kommunen dazu verpflichtet, ihre Verwaltungsleistungen auch digital zugänglich zu machen. In Hameln ist hierfür ein digitales Bürgerportal geplant – mit eigenem Bürgerkonto, allen Online-Dienstleistungen auf einen Blick und integrierter Bezahlfunktion. Wie dieses Bürgerportal aussehen soll und wie es funktionieren wird, das stellt die Stadt Hameln am 18. Juni vor. Den ganzen Tag lang wird sich auf dem Facebook-Kanal des Rathauses (@RathausHameln) sowie unter www.hameln.de/hamelndigital alles um digitale Dienstleistungen drehen, vom Video-Tutorial zum kommenden Bürgerportal bis hin zur Schritt-für-Schritt-Anleitung (Wie melde ich meinen Hund an? Wie merke ich mein Kind für einen Kita-Platz vor?). Als besondere Aktion bietet Oberbürgermeister Claudio Griese an diesem Tag in der Zeit von 11 bis 12 Uhr eine digitale Bürgersprechstunde an. Per Videokonferenz können Hamelnerinnen und Hamelner ihre Themen persönlich mit dem Verwaltungschef besprechen. Wer an der digitalen Bürgersprechstunde teilnehmen möchte, schickt bis einschließlich Mittwoch, 16. Juni, unter Angabe des Namens und eines Anliegens eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Zugangsdaten werden anschließend per E-Mail verschickt. Wichtig: Es ist keine Software nötig, die Videochat-Plattform funktioniert ohne vorherige Registrierung direkt im Browser-Fenster.